KFC / USA / Coronavirus

KFC schließt 40 Restaurants in Florida

KFC erhöht in den USA seine Sicherheitsmaßnahmen und schließt mindestens 40 Restaurants in Florida.
imago images / ZUMA Wire
KFC erhöht in den USA seine Sicherheitsmaßnahmen und schließt mindestens 40 Restaurants in Florida.

Wegen eines erneuten Coronavirus-Schubs in den USA schließt KFC in Florida 40 Restaurants. Zudem rät der Geflügel-Spezialist seinen Franchise-Nehmern in sogenannten Hot-Spot-Staaten die Schließung der Units zumindest in Erwägung zu ziehen. Bereits Anfang des Monats stoppte McDonald's seine Re-Opening-Pläne in den USA. Derweil hat Kalifornien erneut einen Lockdown für sämtliche Restaurants angeordnet.

"Aufgrund der anhaltenden Ausbreitung der COVID-19-Fälle in Florida haben wir hier die Speisesäle unserer 40 firmen

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats