KFC

Zweite Runde für veganes Hähnchen

Nach dem erfolgreichen Pilotversuch testet KFC die veganen Nuggets und Boneless Wings ein zweites Mal.
KFC
Nach dem erfolgreichen Pilotversuch testet KFC die veganen Nuggets und Boneless Wings ein zweites Mal.

Die Kooperation zwischen KFC und Beyond Meat geht in die nächste Runde. Nach dem erfolgreichen Pilotversuch im August 2019, weitet die Yum! Brands-Tochter ihr Angebot veganer 'Chicken' Nuggets und Boneless Wings auf 70 Restaurants in zwei US-Bundestaaten aus. Dank einer überarbeiteten Rezeptur sollen die Offerten nun noch stärker an Hähnchenfleisch erinnern.

Starttermin für den Zweitversuch ist der 3. Februar 2020. Die Aktion geht bis Ende Februar. Von der Neuauflage profitieren jedoch, wie bereits beim ersten Mal, nur ein Teil der KFC-Gäste. Denn die Beyond Meat-Nuggets und -Boneless Wings sind ausschließlich in 70 Restaurants in den US-amerkanischen Städten Charlotte, North Carolina und Nashville, Tennesse erhältlich.

Aufgrund der hohen Nachfrage haben die Kooperationspartner zudem die Rezeptur der pflanzenbasierten Hähnchenprodukte überarbeitet. In der neuen Version sollen die Produkte noch stärker den Geschmack und die Textur von Hähnchenfleisch imitieren. "Zusammen mit dem Team von KFC haben wir ein Hühnchen auf pflanzlicher Basis entwickelt, das aussieht, schmeckt und zerreißt wie eine Hühnerbrust", erklärte Ethan Brown, CEO und Gründer von Beyond Meat.

Bereits der erste Testlauf mit dem veganen Hähnchenprodukt war für die Fast-Food-Marke ein voller Erfolg. Das Beyond Fried Chicken, das Gäste in einem Restaurant in Atlanta probieren konnten, war nach fünf Stunden ausverkauft. In Deutschland brachte das Unternehmen Mitte Januar einen veganen Burger auf den Markt. Dieser ist vorerst jedoch nur im KFC-Restaurant am Alexanderplatz in Berlin erhältlich.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Plant-based" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Plant-based"-Dossier.
Themen:
KFC Beyond Meat USA
stats