Landzeit Autobahn-Restaurants

Österreicher stehen auf Burger

Frisch gebackene Semmeln und hochwertige Zutaten: Schnelle Küche kann auch qualitativ hochwertig sein.
Landzeit
Frisch gebackene Semmeln und hochwertige Zutaten: Schnelle Küche kann auch qualitativ hochwertig sein.

Reisende schätzen bei ihrer Pause an Österreichs Autobahnen einen Landzeit-Burger. An insgesamt 16 Raststätten können Reisende die Gourmet-Burger der Full-Service-Restaurantkette in sechs Varianten genießen.

Absoluter Liebling der Landzeit-Gäste ist der Buon Gusto Burger „Bella Italia“. Er besteht aus medium gebratenem Rindfleisch, hausgemachtem Basilikum-Pesto, Ochsenherz-Tomaten, Rucola und Büffelmozzarella in einer Landzeit-Semmel. Ein weiterer Favorit ist der Surf and Turf-Burger mit Rindfleisch und Garnelen in feiner Limetten-Kräutermarinade. Zu allen Burgern können entweder Süßkartoffel-Pommes oder Kräuter-Käse-Pommes gewählt werden.

Die Semmeln für die Burger werden alle drei Stunden frisch gebacken und mit Mohn und Sesam bestreut. Auch der Teig aus Mehl, Wasser, Hefe und Salz wird bei Landzeit noch händisch zubereitet. Das Unternehmen setzt auch an anderen Standorten auf Eigenproduktion und unterhält unter anderem eine eigene Kaffeerösterei, eine Fischräucherei und eine Fleischreiferei.

Die Landzeit Autobahn-Restaurant GmbH wurde 2004 von Wolfgang Rosenberger gegründet. Aktuell unterhält sie 16 Restaurants an Österreichs Autobahnen. Mit seinem Angebot erreicht das Unternehmen jedes Jahr und sechs Mio. Gäste. Der Jahresumsatz liegt bei ca. 50 Mio. €.




Themen:
Landzeit Autobahn
stats