Lavazza Group

Mehr Präsenz in Amerika


Lavazza

Die Lavazza-Gruppe hat im vergangenen Dezember die Kaffeegeschäfte des US-amerikanischen Nahrungsmittelkonzerns Mars Inc. übernommen - darunter die Systeme Flavia und Klix, führende Marken im Bereich Office Coffee Service (OCS) und Vending. Der neue Name des erworbenen Unternehmens lautet Lavazza Professional.

Der Abschluss dieser Übernahme ist ein weiterer Schritt der internationalen Expansion von Lavazza, insbesondere das Wachstum der Segmente Bürokaffee-Service und Getränkeautomaten wird durch den Zukauf vorangetrieben. Meldungen über den Kauf gab es bereits im vergangenen Herbst, nun wurden die Veträge unterzeichnet. Laut Medienberichten soll Lavazza 650 Millionen US-Dollar bezahlt haben.

Expansion in Schlüsselmärkten

In einer Mitteilung schreibt das Unternehmen, dass durch die Übernahme des Mars-Drinks-Geschäftes eine weitere Expansion in den Schlüsselmärkten USA, Deutschland, Großbritannien und Frankreich ermöglicht werde. Antonio Baravalle, CEO der Lavazza-Gruppe, spricht von einem "erheblichen Wachstums- und Entwicklungsspielraum".

Die Übernahme umfasst die Geschäftssparten der Kaffeemaschinen Flavia und der Getränkestandautomaten Klix. In beiden Bereichen sind laut Mitteilung rund 900 Mitarbeiter tätig. Mars Drinks erzielte 2017 einen Umsatz von 350 Millionen US-Dollars.

stats