Marktforschung NPD Group

Verkehrsgastro in UK immer erfolgreicher

An Flughäfen und anderen Verkehrsknotenpunkten in machen Gastro-Anbieter laut NPD Group immer mehr Umsatz.
pixabay
An Flughäfen und anderen Verkehrsknotenpunkten in machen Gastro-Anbieter laut NPD Group immer mehr Umsatz.

Ob an Flughäfen, Autobahntankstellen oder Banhöfen - Gastronomie-Angebote an Verkehrsknotenpunkten in Großbritannien ziehen immer mehr Menschen an. Dies zeigt eine neue Analyse des Marktforschungsinstituts NPD Group für den britischen Außer-Haus-Markt.

   

Der Umsatz von Gastronomie-Angeboten an Verkehrsknotenpunkten in UK stieg im vergangenen Jahr von 2,47 Mrd. GBP (2,66 Mrd. Euro) auf 2,75 Mrd. GBP (2,96 Mrd. Euro), auch die Besucherzahlen stiegen in diesem Zeitraum an - von 576 Mio. Besuchern auf 619 Mio. Besuchern. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Analyse des Marktforschungsinsituts NPD Group.

"In den vergangenen drei Jahren verzeichneten auf dem UK-Markt Flughäfen das schnellste Wachstum bei den Foodservice-Besuchen (31%), gefolgt von Autobahnraststätten (16%). Im Gegensatz dazu steht das Schicksal der Food-Service-Betreiber, die etwa an Hauptstraßen und in Einkaufszentren ansässig sind. Deren Besucherzahlen lassen sich nur schwer steigern", so die Analysten in ihrer Auswertung. 

Jungendliche sind Treiber

Familien und junge Erwachsene gelten als treibende Kräfte im Bereich Foodservice an Verkehrspunkten, insbesondere die Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen, die einen Anstieg von 20 Prozent verzeichneten. Die Besuche von Familien mit Kindern bis 15 Jahre stiegen um 13 Prozent.

Die NPD Group prognostiziert, dass der Markt an Verkehrspunkten in UK geradezu explosiv wachsen könnte. "Die Verbraucherausgaben könnten bis 2022 um bis zu 25% auf 3,44 Mrd. GBP steigen", heißt es. Dies belege unter anderem die zunehmende Zahl der Abflügen von britischen Flughäfen. Aktuell gebe es in Großbritannien über 11.000 Verkehrsknotenpunkte. "Und die Zahl wird weiter steigen", heißt es.

stats