McDonald's

Jubiläum – 30 Jahre in Russland

Feierliche Eröffnung unter riesigem Medienrummel des ersten russischen McDonald's am Moskauer Puschkinplatz.
Archiv Foodservice
Feierliche Eröffnung unter riesigem Medienrummel des ersten russischen McDonald's am Moskauer Puschkinplatz.

Vor genau 30 Jahren eröffnete das erste McDonald's-Restaurant in Russland am Puschkinplatz. Stundenlang standen zur Eröffnung die Menschen an, um einen Burger zu probieren. Und auch in den Folgejahren hat der weltweite Marktführer das Gastronomie-Geschäft in Russland geprägt.

Exklusiv: Lesen Sie hier den Originalbericht (PDF) zur Eröffnung des ersten russischen McDonald's aus der foodservice 3/90 unserer Herausgeberin Gretel Weiß.
In der späten Sowjetunion eröffnete am 31. Januar 1990 das erste McDonald's in Russland. Genauer: Am Puschkin-Platz in Moskau. Die Eröffnung galt als Sensation und vielen zugleich als Symbol der Öffnung zum Westen. Von den Dimensionen sprengte das Projekt zum damaligen Zeitpunkt alle vorigen McDonald's Projekt. 

50 Millionen US-Dollar Investition und gute 14 Jahre Vorbereitungszeit flossen in die Filiale am Puschkin-Platz. 30.000 Menschen kamen am Eröffnungstag, Berichten zufolge betrug die Wartezeit bis zu fünf Stunden. Und das bei für die Einheimischen zunächst hohen Preisen: Ein Menü aus Big Mac, Pommes und Cola kostete 5 Rubel, was etwa dem Tageslohn eines russischen Arbeiters entsprach.

Das McDonald's am Puschkinplatz heute samt Jubiläumsbanner.
Imago Images / Itar-Tass
Das McDonald's am Puschkinplatz heute samt Jubiläumsbanner.

Sprunghafte Expansion

Die Expansionspläne sahen im Januar 1990 vor, zunächst 20 Units in Moskau zu eröffnen. Im Juli 2019 gab es allein in der russischen Hauptstadt 284 McDonald's-Restaurants. Im ganzen Land lag die Zahl laut dem jährlichen Ranking unserer Schwesterzeitschrift foodservice Russia bei 689 Standorten. Der Erfolg von McDonald's ebnete den Weg für das Segment Quickservice im russischen Markt und zwar nicht nur für internationale, sondern auch russische Marken: Betrachtet man die nach Unit-Zahl 20 größten Unternehmen, gibt es im Jahr 2019 nur zwei, die ihren Fokus nicht auf Quickservice legen. Zum Vergleich: 2009 waren unter den Top 20 noch gut die Hälfte der vertretenen Unternehmen ganz oder teilweise dem Casual Dining, vereinzelt auch dem Fine Dining zuzuordnen. 

McDonald's Russland: Stores im 10-Jahresvergleich

Quelle: Foodservice Russia, Zeitpunkt der Zählung jeweils im Juli

Auch für die Präsenz internationaler Marken in Russland nahm McDonald's die Vorreiter-Rolle ein. In den kommenden Jahren folgten unter anderem Dunkin' Brands mit Baskin Robbins (1992), Yum! Brands mit KFC (1993), Subway (1994), Domino's Pizza (1998) und Burger King (2010). 2019 wurde McDonald's "Opfer des eigenen Erfolgs": Gemessen an der Zahl der Restaurants auf russischem Boden überholten sowohl Yum! Brands als auch Burger King den Weltmarktführer.

Kommentar von Julia Matveeva, Chefredakteurin foodservice Russia
Julia Matveeva, heute Chefredakteurin der foodservice Russia, war acht Jahre alt, als der erste russische McDonald's eröffnete. Sie erinnert sich, was eine ganze Generation damit in Verbindung bringt und welche Bedeutung McDonald's für die gesamte russische Gastronomie hat:
"Eine ganze Generation von Russen verknüpft starke, persönliche Empfindungen mit McDonald's – mehr als mit anderen QSR-Marken. McDonald's war für uns nicht nur ein Symbol für amerikanisches Fast Food, sondern für Amerika selbst – das nach so langer Zeit zum Greifen nahe war, kurz vor dem Fall des Eisernen Vorhangs. Ein Symbol der Freiheit und der westlichen Welt.
Vor genau 30 Jahren, am 31. Januar 1990, öffnete der erste McDonald's-Restaurant am Puschkinplatz in Moskau seine Pforten. Dieses Datum kann als Geburtsdatum der gesamten modernen russischen Restaurantbranche betrachtet werden. Die Bedeutung von McDonald's für die russische Gastronomie ist kaum zu überschätzen. McDonald's wurde zur ersten wirklich beliebten und erschwinglichen Gastronomiemarke in unserem Land. McDonald's zeigte den Moskauern und später ganz Russland, dass man nicht nur zu einem besonderen Anlass ins Restaurant gehen kann. Sondern auch einfach nur, um einen Imbiss zu essen. Und in den 90ern war McDonald's der Inbegriff der Qualität, in vielen russischen Restaurants war das Essen furchtbar.
McDonald's wurde zu einer Talentschmiede für die Profi- und Systemgastronomie in Russland: In den 1990er und 2000er Jahren lernten hier viele zukünftige Gastronomen die Grundlagen des Berufs. Die im McD-System etablierten Prozesse wurden zur Vorlage für andere. McDonald's entwickelte Innovationen und Technologien, die später zum Goldstandard für das gesamte Fast-Food-Segment wurden.
In den letzten dreißig Jahren hat sich im russischen Gastgewerbe viel verändert, doch eines bleibt: McDonald's ist nach wie vor Vorbild und Bezugspunkt für den gesamten Restaurantmarkt. Wir gratulieren dem Unternehmen herzlich zu seinem Jubiläum und wünschen, dass es noch viele Jahrzehnte ein Aushängeschild des russischen Außer-Haus-Marktes bleibt."




stats