McDonald’s Schweiz

725 Mio. sfr Umsatz 2017 – plus 2,4 %

Einer der 86 von 167 Standorte von McDonald's Schweiz mit McDrive.
McDonald's Schweiz
Einer der 86 von 167 Standorte von McDonald's Schweiz mit McDrive.

Auf 725 Mio. sfr (Vj. 708,7 Mio. sfr) wuchsen 2017 die Erlöse der zweitgrößten Foodservice-Company nach dem Handelsgastronom Migros, McDonald’s Schweiz, im Land des Matterhorns. „McDonald’s trifft den Geschmack der Schweiz“, heißt es dazu aus der Zentrale. „Das Gastronomieunternehmen hat mit seinen mehr als 275.000 Gästen pro Tag im Vergleich zum Vorjahr den Umsatz um 2,4 % gesteigert.“

Die positive Entwicklung verdanke man der konsequenten Umsetzung des modernen Servicekonzeptes, der Attraktivität der Big Bang Menüs und dem Ausbau von McCafé, heißt es. Inzwischen servieren in einem Drittel der Restaurants die Mitarbeiter den Gästen das Menü direkt an den Tisch. Rund 7.100 Mitarbeiter aus über 125 Nationen arbeiten bei der Schweizer Fast-Food-Marke, davon 75 % als Teilzeitbeschäftigte (Stand Ende 2017).

„2017 ist es uns und unseren Lizenznehmern gelungen, um 16,7 Millionen Franken weiterzuwachsen“, erklärt Jacques Mignault, der seit April 2017 als Managing Director die Geschäfte von McDonald’s Schweiz führt. 46 Franchisenehmer betreiben 140 der insgesamt 167 Restaurants, so der aktuelle Stand Anfang Mai 2018.

Neueröffnung im 1. Quartal

Als erfolgreichster und frequenzstärkster Tag des Vorjahres ging Samstag der 28. Oktober in die McD-Annalen ein. „Auch 2018 geht für McDonald’s Schweiz positiv voran: Im April haben wir in Meyrin in der Region Genf unser 167. Restaurant mit integrierter McCafé-Lounge und Service an den Tisch eröffnet“, freut sich Mignault. 60 der 167 Restaurants bieten Service am Tisch, wofür sich zwei Drittel der Gäste entscheiden. Die Restaurants mit dem neuen Servicekonzept haben überdurchschnittlich zum Wachstum beigetragen, so die Botschaft.
Des weiteren verfügen 86 Restaurants über einen McDrive und 88 Standorte bieten den Gästen integrierte McCafé-Lounges – zudem gibt es natürlich in allen Units das McCafé-Angebot an der Restauranttheke (Stand Ende April 2018).

Weitere Neueröffnungen geplant

2018 ist die Eröffnung zwei weiterer Restaurants mit dem neuen Servicekonzept geplant. Für den noch schnelleren Service – vor allem in den Stoßzeiten – hat McDonald’s Self Ordering Kiosks in rund 140 Restaurants integriert, die das Restaurantteam und ihre Gastfreundschaft optimal ergänzen sollen.

Angebotsspektrum

Big Mac und Cheeseburger zählen weiterhin zu den beliebtesten Burger-Offerten. 2017 baute McDonald’s Schweiz erfolgreich sein Angebot der Big Bang Variationen aus und bietet seinen Gästen ein Menü mit einem Burger, einer Beilage und einem Getränk zum Vorzugspreis von 8.90 sfr. Die Burger gibt es mit hochwertigen Rind- oder Pouletfleisch von Schweizer Lieferanten oder als vegetarische Variante mit einem Quinoa-Patty.

Gästebindungsmaßnahme

Seit März 2018 lädt McDonald‘s seine Gäste jeden ersten Montag im Monat zu einem kostenlosen Kaffee ein. „Das McCafé-Angebot bringt sowohl am Morgen als auch am Nachmittag zusätzliche Gäste in unsere Restaurants und ist so ein relevanter Umsatztreiber mit Potenzial für weiteres Wachstum“, ergänzt Mignault.

Einheimische Qualität zählt: 86 % der Zutaten stammen von Schweizer Lieferanten, das entspricht einem Einkaufsvolumen von 140 Mio. sfr.

stats