New York City

Regeln für Restaurants verschärft

Seit der Wiedereröffnung des New Yorker Rockefeller-Centers Ende Juni bieten einige Restaurants die Möglichkeit von Delivery und Take-away. Seit Anfang dieser Woche können Gäste das offene Restaurant auf dem Eislaufplatz des Zentrums nutzen.
imago images / ZUMA Wire
Seit der Wiedereröffnung des New Yorker Rockefeller-Centers Ende Juni bieten einige Restaurants die Möglichkeit von Delivery und Take-away. Seit Anfang dieser Woche können Gäste das offene Restaurant auf dem Eislaufplatz des Zentrums nutzen.

Ein New Yorker Gastronom, der drei Mal gegen die Corona-Auflagen verstößt, muss seinen Betrieb schließen. Dies hat Gouverneur Andrew M. Cuomo am Donnerstag angekündigt. Eingehalten werden müssen unter anderem Social Distancing-Maßnahmen sowie das Tragen von Masken. 

Die Initiative "Three Strikes and You're Closed" besagt auch, dass ernste Verstöße zum sofortigen Verlust der Schankerlaubnis führen können. Darüber hinaus werden Name und Standort jedes Betriebes, gegen den die staatliche Alkoholbehörde Disziplinarmaßnahmen erhebt, öffentlich bekannt gegeben und wöchentlich aktualisiert, heißt es in der Mitteilung des Gouverneurs weiter. 

Er kündigte zudem an, dass alle Restaurants und Bars im ganzen Bundesstaat den neuen Anforderungen unterliegen werden. Alkohol dürfe nur noch an Gäste ausgeben werden, die auch Essen zum Vor-Ort-Verzehr bestellen. Der gesamte Service am Tresen dürfe ausschließlich für sitzende Gäste erfolgen, die den Mindestabstand einhalten oder durch physische Barrieren getrennt sind. Bürger, die Verstöße feststellen oder besorgt sind, werden dazu aufgerufen Beschwerden, einschließlich Fotos, bei der State Liquor Authority einzureichen. Der Gouverneur kündigte außerdem an, dass bald eine Entscheidung darüber getroffen wird, ob New York City noch nicht in die vierte Phase des Re-Starts eintreten wird. Dies würde bedeuten, dass ab Montag möglicherweise keine zusätzlichen Aktivitäten in Innenräumen wie Einkaufszentren und Kultureinrichtungen zugelassen werden.

Appell an eigenes Handeln

"Während wir mit unserer wissenschaftlich fundierten stufenweisen Wiedereröffnung fortfahren, bleiben die Zahl der Krankenhauseinweisungen und unsere Rate positiver Tests konstant und niedrig", sagte Gouverneur Cuomo. "Aber wir müssen uns daran erinnern, dass unser Erfolg im Kampf gegen dieses Virus eine Funktion unseres eigenen Handelns ist. Das Tragen von Masken, soziale Distanzierung und Händewaschen - so einfach sie auch erscheinen mögen - sind entscheidend, um die Ausbreitung dieses Virus einzudämmen. Gerade jetzt, wo wir landesweit Spitzenwerte bei den Fällen verzeichnen, ist dies nicht der richtige Zeitpunkt, um nachzulassen - vor allem bei der Durchsetzung der Vorschriften. Wir kennen das Rezept und wir wissen, dass es funktioniert - wir müssen nur klug sein und es tun".


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats