Schweiz

Doppel-Eröffnung im Zürcher Oberland

Zwei Erfolgskonzepte unter einem Dach: Die Better-Burger-Formel The Butcher und Nooch Asian Kitchen.
FWG
Zwei Erfolgskonzepte unter einem Dach: Die Better-Burger-Formel The Butcher und Nooch Asian Kitchen.

Anfang September hat die Fredy Wiesner Gastronomie AG (FWG) in Uster im Zürcher Oberland den zehnten Standort ihrer Fast-Casual-Formel Nooch Asian Kitchen und das achte Outlet von The Butcher eröffnet. Beide Konzepte finden sich unter einem Dach, mit jeweils eigenen, durch einen Gang verbundenen Gasträumen.

Das Nooch Asian Kitchen lockt an seinem bereits zehnten Standort in der Deutschschweiz mit dem einem breiten Angebot aus frischen Noodle-, Reis-, Suppen-, Curry- und Sushi-Gerichten. Die Better-Burger-Formel The Butcher bietet neben einer umfassenden Auswahl an frischen Fleisch-Burgern auch pflanzliche Alternativen für Vegetarier und Veganer an. Ebenfalls stehen auch spezielle glutenfreie Buns zur Auswahl.
 

Schweiz: Fredy Wiesner eröffnet 10. Nooch



„Die Nachfrage war viel größer als erwartet und die Gäste aus dem Zürcher Oberland haben das Nooch wie auch den Butcher sehr gut angenommen“, kommentiert Daniel Wiesner, COO der Fredy Wiesner Gastronomie AG zehn Wochen nach der Eröffnung. „Offensichtlich waren beide Brands schon bekannt und man hatte sich gefreut, dass wir auch außerhalb der Stadt (Zürich) die Restaurants eröffnet haben.“

Self-Order-Terminals viel genutzt 

Positiv überrascht ist Wiesner zudem von der hohen Akzeptanz der Self-Order-Terminals. „Die Nutzung ist der Stationen ist sogar prozentual höher als in Zürich“, so Wiesner. „Obwohl wir diese eigentlich nur für Take-Away angedacht hatten, so wird sie teilweise auch für den Inhouse-Verzehr genutzt.“ Die intuitive Handhabung erlaube es den Gästen, sich sehr schnell selbst zurechtzufinden. „Viele Gäste finden es toll, dass sie in aller Ruhe schauen können was sie bestellen möchten und auch die entsprechenden Bilder sehen.“
 

Fredy Wiesner Gastronomie (FWG): The Butcher fürs Zürcher Oberland



Im Vergleich zu den Standorten in Zürich habe man in Uster einen viel höheren Anteil an mehrmals in der Woche wiederkehrenden Gästen. „Bei der Nachfrage dagegen fällt auf, dass die bekannten Gerichte häufiger bestellt werden. Die exotischen Gerichte werden wohl noch etwas Zeit brauchen, bis deren Absatz steigt.“ Im Nooch führen der gebratene Reis mit Hähnchen, Panang Curry mit Hähnchen und Shake Iki (Sushi-Platte mit Lachs) die Verkäufe an. Bei The Butcher ist der Bacon & Cheese Burger der Nummer 1-Seller.
 
Auf einer Fläche von rund 280 Quadratmetern bieten das neue Nooch Asian Kitchen und The Butcher Platz für rund 140 Gäste im Innenbereich. Bei warmen Temperaturen finden weitere 75 Gäste Platz auf den Terrassen.




stats