Europäische Shopping Center

SES meldet 3 % Umsatzplus

Das von SES gemanagte Shopping Center Huma Eleven in Wien
Robert Fritz
Das von SES gemanagte Shopping Center Huma Eleven in Wien

Bislang ging 2016 als bestes Jahr in die Geschichte von SES Spar European Shopping Centers ein. 2017 hat das österreichische Unternehmen die Vorjahres-Performance nochmals getoppt.

Die von SES Spar European Shopping Center gemanagten Shopping Center haben für 2017 ein Umsatzplus von 3 % im Vergleich zum Vorjahr vermeldet. Die Händler an den 29 Standorten in fünf Ländern erwirtschafteten Brutto-Verkaufsumsätze in Höhe von 2,88 Mrd. €.

Auch die österreichischen SES-Center toppten das Vorjahr deutlich: Die Shop-Partner erwirtschafteten 1,87 Mrd. € Umsatz. Das entspricht einer Steigerung von 1,9 %im Vergleich zum Vorjahr.
„Urbanes Lebensgefühl, Top-Gastronomie und ein attraktiver Shopmix in unseren Centern zieht die Menschen an. Obwohl an drei Einkaufstagen weniger geöffnet war als im Vorjahr, konnten unsere Shoppartner eine hervorragende Umsatz-Steigerung erwirtschaften.“
Marcus Wild, CEO von SES Spar European Shopping Centers
SES
Marcus Wild, CEO von SES Spar European Shopping Centers

Auf Expansionskurs

2017 feierte SES sein zehnjähriges Bestehen und verbuchte mit der Eröffnung der Erweiterung von Huma Eleven in Wien die einzige Shopping-Center-Eröffnung des Jahres in Österreich für sich. Das Shopping Center, das erst 2016 komplett neu in Betrieb gegangen ist, präsentiert sich nun auf 50.000 qm mit über 90 Shops.



Auch der Bau des Stadtteil-Centers in Ljubljana-Šiška in Slowenien startete 2017. Seit Januar 2018 laufen die Rohbau- und Betonarbeiten des rund 32.000 qm großen, multifunktionalen Shopping Centers mit Freizeit- und Gastroschwerpunkt. Investiert werden rund 150 Mio. €. Eröffnet wird 2019, 700 Arbeitsplätze entstehen.

Eine Visualisierung des Stadtteil-Centers in Ljubljana-Šiška, Slowenien
SES
Eine Visualisierung des Stadtteil-Centers in Ljubljana-Šiška, Slowenien
2018 fahren die Bagger für den Bau eines Innenstadtquartiers im Osttiroler Lienz auf. Das Quartier liegt direkt an der Fußgängerzone und sieht neben einer verpachtbaren Handelsfläche von rund 10.000 qm mit rund 20 Shops auch ein Hotel mit 75 Zimmern vor. Zudem eröffnet im Sommer 2018 der Murpark in Graz, der um 6.500 qm erweitert wird.

Das Shopping-Quartier in Lienz
ICM-Baumanagement
Das Shopping-Quartier in Lienz
Über SES
SES ist Entwickler, Errichter und Betreiber von Shopping Centern in sechs europäischen Ländern. Neben eigenen Centern managt SES auch Shopping Malls für Dritte, z. B. Signa, Deka und Allianz. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen, das zur Spar Österreich-Gruppe gehört, rund 400 Mitarbeiter.


stats