Starbucks

Gewinnsteigerung auf bestehender Fläche


Die Quartalsergebnisse sorgen bei Starbucks für gute Laune.
Starbucks
Die Quartalsergebnisse sorgen bei Starbucks für gute Laune.

Die US-amerikanische Kaffeebar-Kette Starbucks verkündet ihre Quartalsergebnisse für das Q3 des aktuellen Geschäftsjahres, das am 30. Juni endete. Im Heimatmarkt sowie in China kann das Unternehmen eine Umsatzsteigerung auf bestehender Fläche verzeichnen.

Die weltgrößte Café-Kette Starbucks verbuchte im Vergleich zum Vorjahr global ein Comparable Sales-Plus von 6 Prozent und verbesserte den Nettoumsatz um 8 Prozentpunkte auf 6,8 Mrd. US-Dollar. Im gleichen Zeitraum eröffnete das Unternehmen 442 neue Stores und kommt nun insgesamt auf 30.626 Standorte weltweit. Rund ein Drittel der neuen Units wurde in China eröffnet.

Anstieg der Durchschnittsbons

Für die USA verzeichnete die Marke ein Plus auf bestehender Fläche von 7 Prozent. Verantwortlich dafür ist ein Anstieg des Durchschnittsbons um durchschnittlich 4 Prozent. Der Nettoumsatz wuchs gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf 4,7 Mrd. US-Dollar, während sich das operative Ergebnis um 18 Prozent auf 1,1 Mrd. US-Dollar verbesserte. Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der Mitglieder des Starbucks Loyalty Programms auf 17,2 Mio. aktive Nutzer, ein Plus von 14 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres.

In China / Asien-Pazifik stieg der Umsatz auf bestehenden Flächen um 5 Prozent, was auf einen Anstieg des Durchschnittsbons um 3 Prozent zurückzuführen ist.

"Neue Innovationen"

Konzernchef Kevin Johnson sagte: "Unsere beiden auf lange Sicht ausgerichteten Wachstumsmärkte, USA und China, haben sich durch eine Reihe verschiedener Maßnahmen hervorragend entwickelt. Wir haben uns darauf konzentriert, das Kundenerlebnis zu verbessern, neue Getränkeinnovationen voranzutreiben und den Ausbau unserer digitalen Kundenbeziehungen zu beschleunigen. Angesichts der starken Dynamik in unserem Geschäft erhöhen wir unseren Finanzausblick für das Gesamtjahr."

stats