Starbucks

Premium-Konzept Reserve Roastery in Mailand eröffnet

Starbucks Reserve Roastery in Mailand: Die neue Premium-Kaffeebar ist in einer ehemaligen Poststation untergebracht.
Starbucks Reserve/ Joshua Trujillo
Starbucks Reserve Roastery in Mailand: Die neue Premium-Kaffeebar ist in einer ehemaligen Poststation untergebracht.

Am 7. September eröffnet die Coffeehouse-Kette aus Seattle in Mailand ihren ersten Premium-Rösterei-Standort in Europa und feiert zugleich den Markteintritt in Italien. Mit der „Milan Reserve Roastery“ erhöht Starbucks die Zahl seiner Rösterei-Konzepte auf fünf weltweit. Allein die historische Location in einem alten Palazzo wird dem Anspruch der Kaffee-Kette mehr als gerecht, den Gästen in den Premium-Häusern ein außerordentliches Genuss- und Wohlfühlerlebnis zu bieten.

Die Mailänder Premium Rösterei eröffnet am Piazza Cordusio im Palazzo Della Poste, einem rund 2.400 Quadratmeter großen historischen Postgebäude aus der Zeit der Jahrhundertwende. Dort sollen künftig die nur in kleinen Stückzahlen verfügbaren Reserve-Kaffeesorten von Starbucks den Gästen in beeindruckendem Umfeld präsentiert werden. Zum ersten Mal können diese hier auch dem kompletten Röstprozess, von der Bohne zur Tasse, beiwohnen.

Highlights

Im Mittelpunkt der Rösterei steht ein fast sieben Meter hohes, bronzefarbenes Röstfass, dass sich von Zeit zu Zeit wie eine blühende Blume öffnet und rotiert, um Kunden einen seltenen Einblick in die Entgasungsphase des Röstprozesses zu geben. Ein weiteres Highlight ist die Arriviamo Bar im Obergeschoss, an der Gästen aus einem Angebot von 100 verschiedenen Cocktails ihren Favoriten wählen können. Auf der gleichen Etage befindet sich auch die italienische Premium-Bäckerei Princi, die das Konzept der Reserve Roastery mit ihren Backwaren ergänzt.

300 Mitarbeiter, darunter Baristas, Bäcker, Barmitarbeiter und Kaffeeröster, werden sich um die komplexen Abläufe des anspruchsvollen Premium-Formates kümmern. Auch die Zubereitung der Arabica-Kaffee-Spezialitäten ist besonders: Sie werden mit verschiedensten Brühmethoden zubereitet. Anlässlich der Eröffnung verkündet Starbucks, in Italien mehr als 50 Stores eröffnen zu wollen, ein ehrgeiziges Vorhaben.

Starbucks Reserve: Premium-Kaffee in historischem Ambiente


Weiteres Wachstum mit Starbucks Reserve

Die Bedeutung der Marke Starbucks Reserve als das Innovations-Labor der Zukunft betonte vor wenigen Monaten Kevin Johnson, President und CEO von Starbucks beim 26. Shareholder Meeting in Seattle. Er definierte das Roastery-Modell als eines neben zwei weiteren wichtigen Kernthemen von Starbucks (steigendes digitales Engagement und wachsende Bedeutung in China), die die Basis für weiteres Wachstum seien. Seit der Eröffnung der ersten Starbucks Reserve Roastery in Seattle investierte die Company intensiv in die Expansion der Reserve-Marke, die sich um Kaffee von kleinen Farmen dreht, und um ein eindrückliches Einkaufserlebnis.

Mit der Eröffnung eines weiteren Rösterei-Standortes in Schanghai und dem Launch der ersten Princi-Location im August in Seattle, USA, zeigt die Kaffee-Kette, dass die Themen Premium-Qualität und Erlebnis international umgesetzt werden. Die Backwaren des italienischen Backmeisters gibt es mit der Unit in Seattle nun erstmals außerhalb der Starbucks Reserve Stores. Dutzende von Starbucks Reserve Bars gingen außerdem weltweit an den Start. Kürzlich auch am Unternehmenssitz in Seattle.

Mehr Premium-Kaffeebars

Starbucks plant zudem weitere Princi-Stores als Stand-alone-Lösungen und weitere Roasterys in den USA und Asien. Damit soll das Premium-Segment im Laufe der Zeit auf mehrere Roasterys und rund 1.000 Reserve Stores wachsen. 20 Prozent der Starbucks-Standorte sollen parallel zu Reserve Bar-Units werden, heißt es aus dem Unternehmen. Diese drei Formate sollen dem Unternehmen in den kommenden Jahren die Möglichkeit bieten, sowohl Neuerungen in puncto Gästeerlebnis als auch hinsichtlich der Produkte einzuführen.

Starbucks gilt als weltweit am weitesten distribuierte Kaffeemarke: Die Kette, die rund 28.000 Kaffeebars in 77 Ländern zählt, erzielte in den vergangenen fünf Jahren eine Verdopplung des Marktwerts und ein Umsatzwachstum von 14 Mrd. US-Dollar auf 23 Mrd. US-Dollar.

stats