Sticks'n'Sushi

Wechsel an der Spitze

Die Gründer von Sticks'n'Sushi, Thor Andersen (l.) und Kim Rahbek Hansen, haben ein neues Management-Team für das internationale Wachstum zusammengestellt.
Sticks'n'Sushi
Die Gründer von Sticks'n'Sushi, Thor Andersen (l.) und Kim Rahbek Hansen, haben ein neues Management-Team für das internationale Wachstum zusammengestellt.

Das dänische Sushi- und Grillkonzept Sticks'n'Sushi hat sein Führungsteam neu geordnet: Vom 1. Juli an fungiert Rod McKie, bislang an der Spitze des britischen Raststättenbetreibers Welcome Break, als internationaler CEO. Florian Schneider, zuvor International Director bei Vapiano, übernimmt außerdem am 1. Juni die Verantwortung für die Expansion der Marke in den DACH-Ländern. Aktuell gibt es ein Sticks'n'Sushi-Restaurant in Berlin, zwölf weitere Standorte befinden sich in Kopenhagen und sieben in Großbritannien. 

Der Gründer und bisherige CEO Kim Rahbek Hansen übernimmt zum 1. Juli die Rolle des 'Restaurateurs and Vice Chairman of the Board'. Er wird sich neben der Weiterentwicklung der Marke auch um Themen der CSR und weiteren Geschäftsentwicklung kümmern sowie die Beziehungen des Unternehmens zu Politik und Industrie pflegen. Sein Schwager und Mitgründer Thor Andersen wird zusätzlich zu seiner Position als Project Director Mitglied des Aufsichtsrats von Sticks'n'Sushi.

Neuer Mann an der Spitze von Sticks'n'Sushi: Rod McKie
Thomas Fedra
Neuer Mann an der Spitze von Sticks'n'Sushi: Rod McKie
Rod McKie ist bereits seit 2015 als Aufsichtsratsmitglied für Sticks'n'Sushi tätig und kennt die Marke, ihre speziell dänisch-japanische Kultur und Werte daher bestens. Seine mehr als 25-jährige Karriere in der britischen Gastronomie umfasst unter anderem Positionen bei Pret A Manger und TGI Friday's. Seit 2001 war er CEO bei Welcome Break. Vor allem Erfahrung in der Weiterentwicklung von gastronomischen Marken in Zusammenarbeit mit deren Gründern zeichnet ihn aus: "Ich freue mich sehr darauf, die Reise von Sticks'n'Sushi fortzusetzen und das Unternehmen an der Seite der Gründer auf eine neue Ebene zu heben."

Soll Sticks'n'Sushi in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausrollen: Florian Schneider
Privat
Soll Sticks'n'Sushi in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausrollen: Florian Schneider
Zuständig für die Weiterentwicklung der Marke in den deutschsprachigen Ländern ist demnächst Florian Schneider. Als International Managing Director bei Vapiano konnte er in den vergangenen fünf Jahren umfassende Erfahrungen bei der Erschließung neuer Märkte sammeln.

Den britischen Markt verantwortet weiterhin Andreas Karlsson als Managing Director UK. Er wird in der Hauptstadt London noch in diesem Jahr zwei weitere Restaurants - in Chelsea und Soho - eröffnen.

stats