Studie 'Project Iced Beverages'

'Kalter Kaffee' in UK hat Konjunktur

'Iced Beverages' erleben in UK Hochkonjunktur.
Allegra
'Iced Beverages' erleben in UK Hochkonjunktur.

Die 'Iced Beverages' sind starke Umsatzbringer in Großbritannien. Das zeigt die Studie 'Project Iced Beverages 2019' des Allegra World Coffee Portals. Demnach wird in diesem Jahr ein Umsatz von 449 Mio. £ (umgerechnet ca. 484 Mio. €) durch Iced Beverages erwartet.

Die Studie beleuchtet den Anteil der 'Iced and Blended Beverages' im britischen Außer-Haus-Markt der dort ansässigen Kaffeeketten. Die Untersuchung zeigt, dass sich Cold Brew in Großbritannien längst etabliert hat: "45 Prozent der befragten Branchenführer gaben an, dass Cold Brew das bedeutendste Produkt im Segment der Iced Beverages darstellt", heißt es.

Starkes Wachstum

In diesem Segment wird im britischen Außer-Haus-Markt weiterhin mit starkem Wachstum gerechnet. So lag der Umsatz 2017 bei 370 Mio. £ (umgerechnet ca. 417 Mio. €) und 2018 bei 395 Mio. £ (426 Mio. Euro). Für 2019 wird nun ein Umsatz von 449 Mio. £ (ca. 484 Mio. €) erwartet.
Geschätzte 170 Millionen Iced Beverages werden jedes Jahr in britischen Cafés ausgeschenkt.
Allegra
Geschätzte 170 Millionen Iced Beverages werden jedes Jahr in britischen Cafés ausgeschenkt.

Für den 'Project Iced Beverage Report' führte Allegra über 100 Experteninterviews mit Industrievertretern und wertete mehr als 2000 Online-Fragebögen von Kunden aus.



stats