Subway / Schweiz

Expansion wird fortgesetzt

Subway setzt in der Schweiz auf Expansion.
imago images / Geisser
Subway setzt in der Schweiz auf Expansion.

Subway setzt trotz Coronakrise den Expansionskurs in der Schweiz fort. Im Mai dieses Jahres eröffnete das Unternehmen drei neue Restaurants in Schaffhausen, Pfäffikon (SZ) und Kriens. Weitere neue Standorte sollen folgen.

Mit den drei Eröffnungen im zurückliegenden Mai schafften die Franchisenehmer von Subway weitere rund 20 Arbeitsplätze in der Schweizer Gastronomie: "Heute arbeiten rund 500 Mitarbeitende bei den 27 Franchisenehmern von Subway", schreibt das Unternehmen. Ein Abbau von Stellen stehe trotz der anspruchsvollen Zeit nicht auf der Agenda.
Subway Schweiz
Laut Top 30 Ranking Schweiz von foodservice generierte Subway im Jahr 2018 in 51 Betrieben einen Umsatz von 35 Mio. CHF (2017: 32,5 Mio. CHF).

Julian Lechner, der für das Business Development von Subway in der Innerschweiz, in Bern und in der Nordwestschweiz verantwortlich zeichnet, erklärt: "Die Expansion von Subway in der Schweiz geht weiter. Der unternehmerische Geist unserer Franchisenehmer bewährt sich auch in anspruchsvollen Zeiten".
Benedikt Fischer, der für das Business Development von Subway in Zürich und der Ostschweiz zuständig ist, ergänzt: "Wir sind zuversichtlich, auch in Zukunft weitere Unternehmer zu gewinnen, welche ihr eigenes Subway Restaurant in der Schweiz eröffnen werden".

stats