Subway

John Chidsey wird neuer CEO

Bringt seine langjährigen Erfahrungen in der Systemgastronomie-Branche jetzt bei Subway ein: John Chidsey (l.), hier bei seinem früheren Arbeitgeber Burger King.
Imago Images / RaulxRubierax
Bringt seine langjährigen Erfahrungen in der Systemgastronomie-Branche jetzt bei Subway ein: John Chidsey (l.), hier bei seinem früheren Arbeitgeber Burger King.

Führungswechsel für die angeschlagene Sandwich-Marke Subway. Der ehemalige Burger King-CEO John Chidsey übernimmt ab sofort das Zepter. Er folgt auf Trevor Haynes, der zukünftig in die Rolle des Präsidenten für den nordamerikanischen Markt wechselt.

Chidsey war von 2004 bis 2011 bei Burger King. Seit 2006 führte er die Geschäfte der Fastfood-Marke als CEO. Zuvor arbeitete er bei der Dienstleistungsgesellschaft Cendant Corporation und dem Hersteller PepsiCo in verschiedenen Führungspositionen.

Sein neuer Arbeitgeber Subway setzt zukünftig auf die vielfältige Expertise des gelernten Rechtsanwalts. "John Chidsey's globale Erfahrung in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie wird uns helfen, die Entwicklung der Marke Subway fortzusetzen", sagte ein Sprecher des Unternehmens anlässlich der Vorstellung des neuen CEO's.


Nach Trevor Haynes und Suzanne Greco, der Schwester des verstorbenen Subway-Gründers Fred deLuca, ist John Chidsey bereits der dritte CEO für die Sandwich-Kette seit 2015. Er soll der angeschlagenen Marke wieder auf die Sprünge helfen. Denn die Zahlen sahen zuletzt alles andere als rosig aus. Laut dem Top 500 Chain Restaurant Report des Markforschungsunternehmens Technomic erwirtschaftete Subway im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 10,4 Mrd. US-Dollar, was einem Minus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprach. Gleichzeitig fiel die Zahl der Restaurants erstmals seit 2011 wieder unter 25.000.

Und auch in Deutschland muss sich Subway nach einem neuen Geschäftsführer umsehen. Ende Oktober verließ der bisherige DACH-Chef Hans Fux auf eigenen Wunsch das Unternehmen.

Subway International und Deutschland
Units über 42.500 Restaurants in 112 Ländern weltweit
Portfolio individuell belegte Sandwiches, Wraps und Salate sowie Gemüse
Sandwiches 7,5 Mio. täglich werden weltweit serviert
Gründung vor über 50 Jahren vom damals 17-jährigen Fred DeLuca gemeinsam mit Peter Buck, einem Freund der Familie. Tausende Franchisenehmer sind mittlerweile im Boot.

Deutschland Standorte über 690 (Ende 2018)
Franchisenehmer über 360
Umsatz Laut Top 100 Ranking von foodservice erwirtschaftete Subway 2018 geschätzt 254 Mio. Euro Netto-Umsatz und belegte den neunten Platz im Gesamt-Ranking.


stats