Subway

Personalwechsel in den USA


-- , Archiv

Das Personalkarussel beim Sandwich-Riesen Subway dreht sich weiter. In der vergangenen Woche verließ James Walker, Vizepräsident der Subway Nordamerika-Sparte, das Unternehmen. Im vergangenen Jahr verlor die Kette bereits Markentingchef Joe Tripodi und CEO Suzanne Greco.

Walkers Rückzug erfolgt weniger als ein Jahr, nachdem er zum Leiter der nordamerikanischen Geschäftstätigkeit des Unternehmens befördert worden, und weniger als zwei Jahre, nachdem er zum Vice President of Development des Unternehmens ernannt worden war. Bis auf weiteres wird seine Position nun von Ian Martin, Vizepräsident für das internationale Geschäft, übernommen.

In einem Statement gegenüber dem Fachportal Restaurant Business, begründete James Walker Abgang mit persönlichen Gründen. Subway zu verlassen, sei eine sehr harte Entscheidung gewesen, insbesondere vor dem Hintergrund der vielen Veränderungen, die die Marke gerade durchlaufe.

Erst im vergangenen Jahr hatte Subway zwei große Abgänge verkraften müssen. Joe Tripoldi, Marketingchef der Kette, ging im April in den Ruhestand, ebenso wie CEO Suzanne Greco, die aus den gleichen Gründen im Mai das Unternehmen verließ.


stats