SV Schweiz

Azubis proben das Chefsein

Menüausgabe in einem SV Mitarbeiterrestaurant.
SV Schweiz
Menüausgabe in einem SV Mitarbeiterrestaurant.

23 Lernende von SV Schweiz übernehmen vom 23. bis 27. September die Führung des Mitarbeiterrestaurants AXA Museumstrasse in Winterthur. Während einer Woche schwingen sie die Kochlöffel und kümmern sich ganz alleine um den Betrieb.

"Chiefs for a week" heißt die Projektwoche bei SV Schweiz. Während einer Woche tragen die Auszubildenden die alleinige Verantwortung für das Restaurant. Das bedeutet: täglich 300 Gerichte für ihre Gäste kochen. Die Besetzung der "Chiefs" besteht aus 23 Lernenden im 2. und 3. Lehrjahr – zehn Köchinnen und Köche, eine Hotelfachfrau, eine Hotelkommunikationsfachfrau, acht Systemgastronomiefachfrauen und -männer und drei Kaufleute.

Ausführlich geplant

Die Vorbereitungen für die siebte Ausgabe des herausfordernden Projekts starteten im April 2019. Vom Einsatzplan über die eigene Menüplanung bis hin zur Dekoration organisieren die Lernenden den kompletten Betriebsalltag selbst. Lediglich der Restaurant Manager und der Küchenchef werden in der Projektwoche zur Unterstützung vor Ort sein. Die übrige Restaurantbelegschaft hat in dieser Woche Urlaub.

Passend zum diesjährigen Motto "Secure the Planet – Wir versichern euch eine unvergessliche
Woche" haben die Azubis vier Menülinien kreiert: "Memoire" steht dabei für Schweizer Gerichte, "world wide" bietet täglich eine kulinarische Reise durch verschiedene Kulturen der Welt
an. Bei "yesterday but still okay" werden nicht mehr ganz perfekte, aber immer noch tadellos genießbare Lebensmitteln verwendet. Das Menu "Garden Paradise" zelebriert verführerische Gerichte mit frischen Zutaten aus dem Garten.

Über SV Schweiz
SV Schweiz gehört zur SV Group, einer Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit den Geschäftsfeldern Gemeinschaftsgastronomie, öffentliche Gastronomie und Hotel. Unter der Marke SV Restaurant betreibt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiterrestaurants und Mensen in der Schweiz. Das Unternehmen geht auf die 1914 von der Pionierin Else Züblin-Spiller gegründete Non-Profit-Organisation "Schweizer Verband Soldatenwohl" zurück, welche Soldatenstuben betrieb und dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung anbot. Die ideellen Werte des Gründervereins werden heute von der SV Stiftung weitergeführt. Die gemeinnützig ausgerichtete Stiftung ist Mehrheitsaktionärin der SV Group und setzt ihre Dividende für Projekte im Bereich der gesunden Ernährung und für das Gemeinwohl ein.


stats