SV Schweiz

Prädikat handwerklich

Frische und Manufaktur – die Qualitäts-Prinzipien im Ambassador House.
SV Group
Frische und Manufaktur – die Qualitäts-Prinzipien im Ambassador House.

Im Business-Center Ambassador House nahe Zürich finden Berufstätige von 7 Uhr früh bis in den Abend ihr kulinarisches Zuhause. Das Gastro-Konzept der SV Schweiz fußt auf den Säulen Restaurant und Kaffeebar mit Take-away.

Dieser Text ist ein Exzerpt. Der Artikel erschien ursprünglich im Juni-Heft der gv-praxis.

Eines der größten Bürohäuser der Schweiz hat 2019 im Gewerbegebiet Glattpark in Opfikon bei Zürich eröffnet und setzt auch kulinarisch auf Superlative. Das Ambassador House verfügt über ein Konferenz-Center, Konferenzsäle, eine Co-Working-Area sowie eine Außenterrasse. Den Catering-Zuschlag erhielt die SV Group mit einem anspruchsvollen Rund-um-Konzept.

Bowls, Pizza und Asia-Gerichte

Internationales Flair, stylisches Ambiente und anspruchsvolle Kulinarik verspricht das Ambassador Restaurant mit 350 Sitzplätzen. Abwechslung und Vielfalt bringen Schweizer Klassiker, Menüs aus aller Welt, gesunde Salat-Bowls, Pizza und Pasta sowie Asia-Gerichte von der Front-Cooking-Station. Das Freeflow-Countersystem hält – unterstützt von vielen Kassenterminals – alles im Fluss. "Uns ist der persönliche Kontakt mit unseren Gästen besonders wichtig", beschreibt Restaurant-Manger Olaf Hermann den gastorientierten Ansatz. "Alles wird vor ihren Augen zubereitet. Individuelle Wünsche erfüllen wir gerne."

SV Schweiz, Ambasssador House, Opfikon, Schweiz : Perfekt inszeniert


Täglich zwischen 11 und 13.30 Uhr dürfen sich die Gäste neben den Mittagsgerichten auf hausgemachte Kuchen aus der eigenen Bäckerei und Tagesdesserts freuen. Die Bäckerin zaubert italienische Foccaccia für Sandwiches sowie Ciabatta zum Tagessalat und den Bowls. Auch der Teig für die neapolitanische Pizza stammt aus der Hausbäckerei. Mit rund 450 Essen pro Tag kommen die Betreiber hier auf einen durchschnittlichen Mittags-Bon von 19,25 SFr (ca. 16,90 €) inklusive Getränken. Der Speisenplan gilt jeweils für eine Woche. Die Getränke-Palette reicht von Wasser und Softdrinks über hausgemachte Eistees (mit und ohne Zucker) und Limonaden bis zu einem regionalen Bier und Weinen – hauptsächlich Schweizer Provenienz.

Mehr über das Konzept mit Café & Take-away sowie After-Work-Party mit Live-Musik erfahren gv-praxis-abonnenten im Juni-Heft oder im E-Paper.



Über SV Schweiz
Das Cateringunternehmen SV Schweiz gehört zur SV Group mit den drei Geschäftsfeldern Gemeinschaftsgastronomie, öffentliche Gastronomie und Hotel. Unter der Marke SV Restaurant betreibt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiterrestaurants und Mensen in der Schweiz und gehört damit zu den führenden Anbietern. Das Unternehmen geht auf die 1914 von der Pionierin Else Züblin-Spiller gegründete Non-Profit-Organisation "Schweizer Verband Soldatenwohl" zurück. Sie betrieb Soldatenstuben und bot dort ausgewogene und preiswerte Verpflegung an.



stats