Taco Bell

Gute Vorsätze für 2019


Sieben Vorsätze auf einen Streich verkündet die Yum! Brands-Tochter Taco Bell für 2019.
Matt Prince/Taco Bell
Sieben Vorsätze auf einen Streich verkündet die Yum! Brands-Tochter Taco Bell für 2019.

Sieben Verpflichtungen schreibt sich die kalifornische Tex-Mex-Kette Taco Bell für das kommende Jahr auf die Fahnen. Damit will das Unternehmen seinen Fans nicht nur ein besseres Erlebnis in seinen Restaurants bieten, sondern tatsächlich auch die Welt ein kleines bisschen verbessern.

"Wir haben uns entschieden, die Idee der Neujahrsvorsätze zu überdenken und stattdessen Neujahrszusagen zu machen", erklärte Julie Masino, Präsidentin von Taco Bell Nordamerika die sieben Initiativen, die die Marke in diesem Jahr starten will. Neben der Überarbeitung von Rezepturen, die bis 2025 mit 25 Prozent weniger Salz und ohne Farb- und Konservierungsstoffe auskommen sollen, testet die Kette ein spezielles vegetarisches Menü aus und integriert neue fleischfreie Produkte in das bestehende Menü. 

Weitere Zusagen macht die Marke auch bei ihren Recycling-Bemühungen. So hat Taco Bell kürzlich in allen 7.000 US-Restaurants recycelbare Becher und Deckel eingeführt, auf die mehr als 95 Prozent der verkauften Getränke entfallen. Bis 2021 soll diese Zahl auf 100 Prozent ansteigen. Unterstützung erhält das Unternehmen durch seine Partner bei der NextGen Cup Consortium Challenge. Gleichzeitig achtet die Kette weiterhin darauf, möglichst viele Artikel aus dem Menü zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Mehr Jobchancen und Förderung

Zudem trat Taco Bell dem US Roundtable for Sustainable Beef (USRSB) bei, um gemeinsam die Nachhaltigkeit des in den USA angebauten Rindfleischs zu verbessern. Darüber hinaus plant das Unternehmen außerdem,
bis 2022 100.000 neue Arbeitsplätze in den USA zu schaffen. Über die Taco Bell Foundation sollen zudem bis 2021 Stipendien in Höhe von 21 Millionen US-Dollar vergeben werden, davon 4 Millionen US-Dollar in diesem Jahr.

Bereits vor zwei Jahren startete Taco Bell eine ähnliche Initiative. Damals
gelobte die Marke, XL-Soda-Becher zu entfernen, auf Eier aus Käfighaltung zu verzichten, nur noch Hühnchenprodukte zu verwenden, die ohne für Menschen verwendete Antibiotika aufgezogen wurden, und durch ihr Stipendienprogramm und neue Arbeitsplätze Möglichkeiten für junge Menschen in den USA zu schaffen.


stats