Uber / Starbucks USA

Delivery in fünf weiteren US-Märkten

Starbucks nutzt das Delivery-Kno-how von Uber.
Starbucks
Starbucks nutzt das Delivery-Kno-how von Uber.

Starbucks liefert nun auch in den US-Bundesstaaten Atlanta, Denver, Phoenix, Philadelphia und New Jersey. Das Lieferprogramm, das Ende 2018 als Pilotprojekt in Partnerschaft mit Uber Eats gestartet wurde, ist nun in 16 US-Märkten erhältlich und soll Anfang 2020 national verfügbar sein.

Die Partnerschaft mit Uber Eats bringt Starbucks Know-how in Sachen Lieferservice-Geschäft. Über die Uber Eats-Plattform können Kunden den Fortschritt ihrer Bestellung und den Standort ihres Uber-Kuriers verfolgen. Ca. 95 Prozent der Kernelemente aus dem Starbucks-Menü sind erhältlich.

Zusätzlich zu den USA hat Starbucks Lieferprogramme in mehr als 15 globalen Märkten gestartet, darunter Kanada, Chile, China, Kolumbien, Hongkong, Indien, Indonesien, Japan, Mexiko, Singapur, Großbritannien und Vietnam. Starbucks hat mehrere Investitionen in seine globalen Lieferinitiativen getätigt, darunter  Alibaba's Delivery-Plattform Ele.me in China. Starbucks beliefert in Partnerschaft mit Uber Eats zudem elf wichtige Märkte in Großbritannien.

foodservice jetzt im Probe-Abo testen!



stats