UK

Five Guys JV: 23 Prozent Umsatzplus UK 2018

In UK und auf dem europäischen Kontinent vermeldet Five Guys 2018 eine starke Entwicklung.
Five Guys
In UK und auf dem europäischen Kontinent vermeldet Five Guys 2018 eine starke Entwicklung.

Five Guys JV, London, vermeldet für das Geschäftsjahr 2018 (Stichtag: 28.12.2018) ein Umsatzwachstum von 23 Prozent auf 149,6 Mio. britische Pfund. 2013 startete die US-Marke aus Michigan in der britischen Hauptstadt – Ende 2018 betrieb die Better-Burger-Company 88 Stores in Großbritannien.

Knapp 150 Mio. Pfund Umsatz bei 88 laufenden Units, so die Bilanz der Better-Burger-Joint Ventures Five Guys in Großbritannien fürs Geschäftsjahr 2018 (zum 28.12.2018). Wertminderungsaufwendungen und Mietkosten in Höhe von 1,5 Mio. Pfund belasteten das Ergebnis. Außerdem machten extreme Wetterbedingungen und negative Auswirkungen der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 der Company übers erste Halbjahr hinaus zu schaffen, doch zum Jahresende entwickelte sich das Geschäft außergewöhnlich gut, heißt es aus der Londoner Unternehmenszentrale. „Insbesondere Delivery erweist sich als spannendes neues Umsatz-Standbein, das uns zusätzlich Wachstum beschert und mit dem wir neue Kunden erreichen“, vermeldet die Company.

Weiter gute Store-Entwicklung UK

Zehn Stores wurden während des Geschäftsjahres eröffnet, einen hat man geschlossen, so die Details zum Flächenwachstum in UK auf 88 Units. Auch 2019 ist aus der Insel weiteres Wachstum angestrebt: Zwar wurden bisher zwei Stores geschlossen, aber 10 bis 15 Neueröffnungen sind derzeit fest im Plan.

Starkes Wachstum in Europa

Für Europa gibt Five Guys 2018 mehr als eine Verdopplung der Stores an: 17 Neueröffnungen und eine Gesamtzahl von 29 Units waren es zum Jahresende. Von Five Guys heißt es außerdem: “Die Stores entwickeln sich entsprechend unserer Erwartungen und wir gehen darum von einer weiteren Verdopplung der Units auch 2019 aus.“ Rund 57 Mio. Pfund Umsatz (umgerechnet gut 66 Mio. Euro) wurden auf dem europäischen Kontinent 2018 erlöst, wo die Burger-Marke bisher in Frankreich, Spanien und Deutschland vertreten ist.

Deutschland-Performance ist top

Laut Top 100 Ranking von foodservice erzielte Five Guys in Deutschland 2018 einen Netto-Umsatz von 9,3 Mio. Euro mit fünf Units und belegte Rang 163 der ante portas-Liste. Zehn Neueröffnungen und 25 Mio. Euro Umsatz strebt Five Guys hierzulande zum Jahresende an.

Über Five Guys
Gegründet wurde die Burgerkette Five Guys 1986 in Arlington/USA von der Familie Murrel. 2013 expandierte die Marke erstmals nach Europa mit einem Restaurant in Covent Garden, London. Markteinstiege in Frankreich, Spanien und Deutschland folgten. Der weltweit umsatzstärkte Store steht seit 2016 am Champs Élysées in Paris. Als größtes Restaurant in der Bundesrepublik gilt die Unit in Frankfurt an der Hauptwache, die im Dezember 2017 eröffnete: 550 Quadratmeter Fläche und 180 Innen- und 60 Außenplätze.
Neben den Signature-Produkten Burger und Pommes frites (bei Five Guys unter dem Wording Fries bekannt) ist die Kette zudem wegen ihrer Milchshakes, Sandwiches und Hot Dogs beliebt. Kostenlose Toppings inklusive.
Im Top 100 Ranking von foodservice erzielte Five Guys 2018 in Deutschland einen Nettoumsatz von 9,3 Mio. Euro. In den USA setzte der Mutterkonzern, Five Guys Holding Inc., 2017 mit 1.321 Units einen knapp 1,436 Mrd. US-Dollar um (+ 3,9 % zu Vj., Quelle: NRN Top 200 Ranking).


stats