UK

Wagamama plant erste eigene Ghost Kitchen

Großes Wachstumspotenzial sieht die TRG, neue Besitzerin der Marke Wagamama, im Segment Delivery.
Wagamama
Großes Wachstumspotenzial sieht die TRG, neue Besitzerin der Marke Wagamama, im Segment Delivery.

Nach Informationen des britischen Branchenmediums Propel arbeitet die Fast-Casual-Marke Wagamama an einem ersten Standort für eine sogenannte Ghost Kitchen, eine Küche ohne Gastraum, die nur für den Liefermarkt produziert. Von der geplanten Küche in London Fields aus sollen Take-away-Gerichte und alkoholische Getränke geliefert werden.

 
Bereits bei der Übernahme von Wagamama im vergangenen Jahr kündigte The Restaurant Group (TRG) an, das Wachstum der Marke im Segment Delivery vorantreiben zu wollen. Dafür spreche insbesondere die hohe Nachfrage nach Wagamama bei Deliveroo-Bestellungen. Im vergangenen Jahr sammelte Wagamama  Delivery-only-Erfahrung in Battersea, wo sich das Unternehmen beim Deliveroo-Ghost-Kitchen-Konzept Deliveroo Editions einmietete.
ÜBER WAGAMAMA
Die Nudelbar-Kette Wagamama wurde 1992 in Bloomsbury, London von Alan Yau gegründet und gilt als Pionier- und Vorzeige-Konzept der Kategorie Fast Casual in Europa. Die Formel bietet von japanischen Ramen-Bars inspirierte asiatische Küche, zum Beispiel Reis- und Nudelgerichte, Salate, Sake und japanische Craft Biere. Aktuell betreibt das Unternehmen 196 Filialen (138 in Eigenregie weltweit, davon 133 in Großbritannien) in 23 Ländern (Europa, den USA, Middle East und Neuseeland, Stand: August 2018). In Europa erzielte das Unternehmen laut Top-99-Ranking von Food Service Europe & Middle East im Jahr 2017 einen Umsatz rund 319 Mio. Pfund (+14,5 % in constant currency).

Zudem soll Wagamama derzeit über einen Standort in der City verhandeln – für das neue Grab-and-Go-Konzept Mamago. Mitte März hatte TRG die Entwicklung des neuen Convenience-Formats bekanntgeben und den Launch eines Pilotstandorts für die zweite Jahreshälfte angekündigt. Ein weiteres Opening steht darüber hinaus in Old Street, London, an.

Verzögert oder aufgehalten werden könnten die aktuellen Pläne für die erste Ghost Kitchen unterhalb der Brückenbögen der Bahnlinie in Mentmore Terrace allerdings noch durch den Einspruch von Anwohnern, so Informationen von Propel.
ÜBER THE RESTAURANT GROUP
The Restaurant Group (TRG) betreibt 381 Casual-Dining-Restaurants verschiedener Marken in Großbritannien. Die beiden größten Marken sind Frankie & Benny's (258 Restaurants) sowie die Tex-Mex-Formel Chiquito (85 Units). Weitere Geschäftszweige sind der Betrieb 66 Pubs sowie die Vergabe von Konzessionen. Das Unternehmen erzielte laut Top-99-Ranking von Food Service Europe & Middle East im Jahr 2017 einen Umsatz rund 679 Mio. Pfund (-4,6 %).


stats