Valora Schweiz

Neu designt: Avec-Store im Bahnhof Zürich Oerlikon

Die Avec-Stores der Schweizer Valora Gruppe punkten mit frischen und regionalen Convenience-Offerten.
Valora Gruppe
Die Avec-Stores der Schweizer Valora Gruppe punkten mit frischen und regionalen Convenience-Offerten.

Bisher gibt es je einen neu designten Avec-Convenience-Store in den Bahnhöfen Bern und Landquart. Nun eröffnete Valora im Bahnhof Zürich Oerlikon am 16. August 2018 den dritten Avec-Standort in neuem Look (82 qm). Als besonderes Highlight und wichtiger Konzept-Bestandteil gelten die Attribute „handgemacht und frisch“, heißt es aus dem Hause des in den DACH-Ländern mit diversen Food-Formaten vertretenen Unternehmens.

Valora gehe mit dem Avec-Konzept auf die neusten Foodvenience-Trends ein, so die Botschaft. Das Angebot vereint die Vorteile von Convenience-Produkten mit einem starken Frische-Appeal und attraktiver Präsentation. Insgesamt führt Valora aktuell rund 140 kleinflächigen Verkaufsstellen erweitern das Angebot an Hochfrequenz-Standorten wie Bahnhöfen und Tankstellen. So werden verschiedene Sorten an frischen, der Tageszeit angepassten Brot- und Backwaren auf einem großen Brottisch offeriert – ein Eyecatcher. Neben einem in Zürich erweiterten Angebot an Salaten, warmen Speisen und Früchtebechern stehen auch 28 verschiedene, frische Sandwiches zur Auswahl – davon 14 gänzlich neue Kreationen. Eine Besonderheit ist dabei das eigens für Avec erstellte Sandwich „Hummus LiebelEi“ der Food Bloggerin Nicole Giger.

Neues Label für frisch zubereitete Produkte

Mit dem neu lancierten Label „Handmade with Love“ sind jene Produkte gekennzeichnet, die von Hand frisch – und wie im Bahnhof Zürich Oerlikon direkt im Laden – zubereitet werden. Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit sind regionale Produkte, die im neuen Avec zu finden sind: 19 regionale Produkte wie etwa Milch, Käse oder das Stadtzürcher „Lokales Wasser 37“. „Mit dem neuen Avec Konzept begegnen wir dem wachsenden Kundenbedürfnis nach frischem und gesundem Convenience Food und bieten jeden Tag neue, abwechslungsreiche Geschmackserlebnisse“, erklärt Roger Vogt, CEO Retail Schweiz bei Valora. Das Ladendesign präsentiert sich übersichtlich und großzügig.

Auch weiterhin stehen die Zeichen auf Wachstum. Zehn weitere Stores sollen bis Ende 2018 folgen, fünf davon an neuen Standorten. Valora plant, mit dem neuen Konzept in den kommenden Monaten Flexibilität zu beweisen, man will sowohl sehr kleine wie auch große Convenience-Flächen bespielen. Die nächste Eröffnung erfolgt Ende August in der Halle Landesmuseum im Zürcher Hauptbahnhof.

Positives erstes Halbjahr

Höhere Umsätze im Foodservice-Bereich und die Akquise der BackWerk-Kette aus dem letzten Jahr sorgen für erfreuliche Ergebnisse der Valora Holding. In ihrem Halbjahresbericht 2018 weist die Gruppe, der unter anderem Backwerk und Ditsch gehören, in ihrer Division Foodservice Nettoumsätze von 175,2 Mio. Schweizer Franken aus. Der gesamte Nettoumsatz der Valora Gruppe (inkl. Retail) wurde für das erste Halbjahr auf 1.042,6 Mio. Schweizer Franken beziffert. Zudem entwickelt sich das Geschäft auf vergleichbarer Fläche bei den Foodservice-Formaten in der Schweiz (+4,1 %) wie auch bei Ditsch in Deutschland (+1,9 %) weiterhin positiv.

Insgesamt steht Valora für rund 2.800 Verkaufsstellen an Hochfrequenzlagen bzw. Verkehrsstandorten in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg, den Niederlanden und Frankreich. Zum Unternehmen gehören unter anderem die Food-Konzepte Brezelkönig, BackWerk, Ditsch, Avec und Caffè Spettacolo. Der Hauptsitz der Gruppe (jährlicher Außenumsatz rd. 2,6 Mrd. CHF) befindet sich in Muttenz in der Schweiz.

stats