Valora Schweiz

Marketingpreis 2019 für Foodservice-Fokus

Michael Mueller, CEO der Valora Gruppe, erhält von Dominique von Matt (rechts), Präsident des gfm-Vorstands, und gfm-Geschäftsführer Jean-Marc Grand (links) den Marketingpreis 2019.
Valora
Michael Mueller, CEO der Valora Gruppe, erhält von Dominique von Matt (rechts), Präsident des gfm-Vorstands, und gfm-Geschäftsführer Jean-Marc Grand (links) den Marketingpreis 2019.

Für ihre Umsetzung gesellschaftlicher Trends im Foodservice- und Convenience Markt wird die Valora Gruppe mit dem Marketingpreis 2019 ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis von der Schweizerischen Gesellschaft für Marketing (gfm). Drei maßgebliche Gründe machen Valora preiswürdig.

In der Begründung der Schweizerischen Gesellschaft für Marketing (gfm) zur Preisvergabe an die Valora Group, bringt der Stiftungsrat zum Ausdruck, dass man den Schweizer Spezialisten für Foodservice an Hochfrequenzstandorten vor allem für drei Kompetenzfelder ehrt:

1. Valora erkenne relevante gesellschaftliche Trends und interpretiere sie für den Convenience- und Food-Service-Markt.
2. Valora kombiniere Markenführung und Distributionsstrategie konsequent und zeige dabei sehr solide Betriebsergebnisse.
3. "Das kleine Glück", das Valora ihren Kundinnen und Kunden bringe, sei ein Teil der Schweizer Identität; Schweizer Touristen hätten Heimweh nach Rivella, Bündnerfleisch und dem Kiosk.

"Wir sehen diese Auszeichnung als Anerkennung für die erfolgreiche Transformation der Valora Gruppe und deren Neupositionierung als fokussierte 'Foodvenience'-Anbieterin. Den Preis verdanken wir allen Mitarbeitenden in unserem Netzwerk. Sie engagieren sich tagtäglich, um den Menschen unterwegs ein kleines Stück Glück zu bringen", konstatierte Valora CEO Michael Mueller in Zürich, als er am 29. Oktober den gfm Marketingpreis 2019 entgegen nahm.
Über Valora
Die mehr als 2.700 kleinflächigen Verkaufsstellen der Valora Gruppe, Hauptsitz in Muttenz, Schweiz, befinden sich an Hochfrequenzlagen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Luxemburg und in den Niederlanden; rund 15.000 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen. Der Fokus der Konzepte liegt auf Convenience- und Food-Offerten, die den Kunden schnell und frisch zur Verfügung stehen. Zum Unternehmen gehören unter anderen die Marken k kiosk, Brezelkönig, BackWerk, Ditsch, Press & Books, avec, Caffè Spettacolo und die Eigenmarke ok.– sowie ein stetig wachsendes Angebot digitaler Services. Ebenso betreibt Valora eine der weltweit führenden Produktionen von Laugengebäck und profitiert im Bereich Backwaren von einer stark integrierten Wertschöpfungskette. Valora erzielt jährlich einen Außenumsatz von über 2,7 Mrd. Schweizer Franken. Die Namenaktien der Valora Holding AG (VALN) werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG gehandelt.

Marketingpreis seit 1984

Seit 35 Jahren honoriert die gfm mit dem "Jahrespreis der Stiftung für Marketing in der Unternehmensführung" Organisationen, die sich durch herausragende Marketingleistungen auszeichnen. Bewertet werden erfolgreiche unternehmerische Resultate, die in hohem Ausmaß innovativen Marketingstrategien und effektiven Maßnahmen zuzuschreiben sind.

Im foodservice Top 100 Ranking 2018 für Deutschland rangiert die Valora Foodservice Deutschland GmbH, eine Tochter der Valora Gruppe, mit einem Foodservice-Nettoumsatz von 264,0 Mio. Euro (geschätzt) auf dem 7. Platz. Im foodservice Top 30 Ranking 2018 für die Schweiz ist Valora Food Service Schweiz mit einem Foodservice-Nettoumsatz von 101,0 Mio. Schweizer Franken vertreten, erzielt in 93 Betrieben (Rang 14).
Schweizerische Gesellschaft für Marketing (gfm)
Die 1941 gegründete gfm schreibt sich auf die Fahnen, in den letzten 70 Jahren die Entwicklung der marktorientierten Unternehmensführung in der Schweiz maßgeblich beeinflusst zu haben. Der gfm gehören über 650 namhafte Unternehmen aller Branchen an sowie öffentlich-rechtliche marktwirtschaftlich ausgerichtete Institutionen.


stats