Vapiano

Erstes Mini im französischen Toulon eröffnet

Vapiano eröffnet erstes französisches Mini in Toulon.
Vapiano
Vapiano eröffnet erstes französisches Mini in Toulon.

Vapiano hat ein erstes Mini in Frankreich eröffnet. In der südfranzösischen Hafenstadt Toulon entstand laut Unternehmen der insgesamt fünfte Pilot dieses neuen Restaurantformats, nach den Eröffnungen in Ingolstadt und Wien im Jahr 2017 sowie kürzlich in Berlin und Chicago.

Bei den Mini Vapianos handelt es sich um kleinere Restaurants mit bis zu 400 Quadratmetern Fläche, offenen Küchen, deutlich geringeren Investitionskosten sowie zusätzlichen Standort- und Margen-Potenzialen, die das Unternehmen derzeit an verschiedenen Standorten national und international testet.

Das Mini Vapiano in Toulon umfasst auf rund 400 Quadratmetern Fläche insgesamt 120 Sitzplätze, davon 50 im Außenbereich auf einer großflächigen Terrasse, und eine offene Küche, die die synchronisierte Zubereitung aller Orders ermöglicht. Mit über zehn Restaurant-Neueröffnungen im Geschäftsjahr 2018 zählt Frankreich zu den wichtigsten Wachstumsmärkten für Vapiano. Im französischen Toulouse eröffnete Vapiano jüngst auch einen weiteren Freestander, ein weiteres neues Restaurantformat, das auf größere freistehende Restaurants an prominenten Verkehrsknotenpunkten außerhalb von Innenstädten setzt.

Jochen Halfmann, CEO der Vapiano SE: "Wir freuen uns sehr über unseren ersten Mini Vapiano in Frankreich, mit dem wir – genau wie mit dem Freestander – wertvolle Erfahrungen für die potentielle Expansion unserer innovativen Restaurantformate sammeln werden. Im weiteren Verlauf werden wir dann entscheiden, inwieweit diese Formate unser Portfolio zukünftig ergänzen werden. Wie alle unsere Innovationen und Initiativen durchlaufen auch sie vor Markteinführung eine intensive Testphase, denn unsere oberste Maxime ist, nachhaltig profitabel zu wachsen.“

stats