Wagamama

Erneut starkes Umsatzplus im zweiten Quartal

Die britische Kette Wagamama ist mit Ramen auf Erfolgskurs.
Wagamama
Die britische Kette Wagamama ist mit Ramen auf Erfolgskurs.

Die britische Nudelkette Wagamama hat ihre Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 verkündet. Zwischen August und November verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg der Systemumsätze um starke 15,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In Summe erwirtschaftete die Marke in ihrem Heimatmarkt Großbritannien Systemumsätze von 81,5 Mio. Pfund, umgerechnet 90,1 Mio Euro. Das bereinigte EBIDTA lag mit 13,2 Mio. Pfund satte 18,7 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums. Beindruckend auch die Umsätze auf bestehender Fläche, die um 12 Prozent nach oben kletterten.

Begriffserklärung Same Store Sales
Der Umsatz auf bestehenden Flächen, auch unter den Namen Same Store Sales, Comparable Sales oder Like-for-like Sales bekannt, gilt Experten als "harte Währung" der Branche. Hier werden Veränderungen des Systemumsatzes von allen Standorten betrachtet, die mindestens 13 Monate geöffnet sind. Bezugsgröße ist dabei der Vorjahreszeitraum.


Im gleichen Zeitraum eröffnete Wagamama einen neuen Standort auf der Insel, sowie drei neue Franchise-Betriebe in Spanien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zehn weitere Restaurants wurden modernisiert.

Auch die Halbjahreszahlen für das Geschäftjahr 2018/19 lesen sich positiv. Wagamama berichtet für Großbritannien von einem gestiegenen Systemumsatz von 13,7 Prozent auf insgesamt 178,9 Mio. Pfund (197,9 Mio. €) im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres. Der Umsatz auf bestehender Fläche wuchs parallel um 10 Prozent.

Wagamama-CEO, Emma Woods, führte die gute Performance der Kette vor allem auf die Investitionen in die Mitarbeiter, den Kundenservice und die veganen Optionen zurück. Diese seien der Grund für die erneute Outperformance auf dem britischen Markt gewesen.

Über Wagamama
Die Nudebar-Kette Wagamama wurde 1992 in Bloomsbury, London von Alan Yau gegründet. Sie bietet von japanischen Ramen-Bars inspirierte asiatische Küche, zum Beispiel Reis- und Nudelgerichte, Salate, Sake und japanische Craft Biere. Aktuell betreibt das Unternehmen 191 Filialen in 24 Ländern. Seit Oktober 2018 ist Wagamama ein Teil der Unternehmensgruppe The Restaurant Group (TRG).


stats