Wendy's / Kanada

Eigener Plantiful Burger startet

Der Plantiful Burger besteht aus einem Patty aus Erbsenprotein.
Wendy's
Der Plantiful Burger besteht aus einem Patty aus Erbsenprotein.

Die US-amerikanische Burgermarke Wendy's bringt in Kanada einen eigenen pflanzlichen Burger auf den Markt. Der Plantiful Burger setzt auf Erbensprotein und wird von dem Unternehmen in Eigenregie produziert. 

Serviert wird der Plantiful Burger in einem Premium Brötchen mit Salat, Tomate, Mayonnaise, Ketchup und einer Scheibe Käse. Zusätzlich können Wendy's Gäste den Burger individuell anpassen. Flexitariern will die Marke mit dem pflanzenbasierten Neuzugang eine attraktive Alternative zu ihren Fleischofferten bieten. Für Veganer ist der neue Burger allerdings nicht geeignet. Außer Mayonnaise und Käse enthält auch das Brötchen tierische Inhaltsstoffe. 

"Unsere Gäste erwarten inzwischen pflanzenbasierte Menüoptionen von uns", erklärt Lisa Deletroz, Senior Director Marketing bei Wendy's Kanada. Und zur Patty-Eigenkreation: "Die Idee, dasselbe Produkt wie andere Wettbewerber anzubieten, war für das kanadische Team von Wendy's keine Option."

Über Wendy's
Die US-amerikanische Burger-Kette Wendy's wurde 1969 von Dave Thomas in Columbus, Ohio gegründet. Heute gibt es weltweit mehr als 6.700 Restaurants der Marke. Für das Geschäftsjahr 2019 verkündete das Unternehmen einen bereinigten Umsatz von 1,7 Mrd. US-Dollar.


Bereits seit Herbst 2019 hat Wendy's den Plantiful Burger in mehreren Restaurants getestet. Jetzt erfolgte die landesweite Einführung. Mitbewerber Tim Hortons dagegen strich im Februar 2020 alle Beyond Meat-Produkte wieder von der Karte. Der Grund: fehlende Nachfrage.



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Plant-based" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Plant-based"-Dossier.
Themen:
Wendy's Kanada
stats