Le Méridien

1. Hotel in Chicago

Le Méridien Hotels & Resorts hat Anfang Juni 2001 das erste Fünf-Sterne-Hotel in Chicago eröffnet. Die Luxusmarke, die seit kurzem zur japanischen Investmentbank Nomura gehört, erhöht damit die Präsenz in den USA auf sechs Häuser. Das Le Méridien Chicago verfügt über 311 Zimmer und Suiten, 17 Tagungs- und Banketträume, ein Restaurant mit 88 Sitzplätzen, Bar sowie über einen Spa-Bereich. Untergebracht ist das neue Hotel in einem 13-stöckigen komplett restaurierten Art-Deco-Gebäude aus dem Jahr 1920. Mit der Eröffnung des Chicagoer Hauses setzt Le Méridien Hotels & Resorts die weltweite Expansionstrategie fort. In den USA gibt es bereits in Boston, New York, New Orleans, Dallas und Beverly Hills Le Méridien Hotels. Für 2002 ist in San Diego die Eröffnung eines 350-Zimmer Hotels geplant. Weitere Standorte in Washington DC, Miami, Atlanta und Houston sowie in Kanada sind in der Entwicklung. Die Hotelgruppe beabsichtigt, bis Ende nächsten Jahres mit weiteren 19 Hotels im Fünf-Sterne- und First-Class-Segment an den Start zu gehen.

stats