Apetito

1.500 Rezepturen überarbeitet

Mit dem Sortimentswechsel im Oktober stellt Apetito in Rheine sein komplettes Menüangebot für die Gemeinschafts- und Individualverpflegung auf „Clean Label“ um. Aus den Rezepturen verbannt wurden Geschmacksverstärker, geschmacksverstärkenden Zutaten, wie Hefeextrakt und Würzen, Phosphat und Schmelzsalze, Farbstoffe sowie künstliche und naturidentische Aromen.
 
Beispielsweise kochen die Köche ab sofort nur noch mit klassisch hergestellten Gemüse- und Fleischfonds. Zum Einsatz kommen dabei auch gehackte Kräuter, gemahlene Kräutersamen und -knollen sowie hochwertiges Fleisch aus der hauseigenen Metzgerei. Unsere Zutatenlisten sind klar und verständlich, einfach wie aus dem Kochbuch. Alle Zutaten sind genannt, das garantiert Nachvollziehbarkeit und Transparenz“, erläutert Marketingleiter Michael Tschech.
 
Gemäß dem neuen Apetito-Claim „Geschmack pur“ wurden insgesamt 1.500 Gerichte umgestellt. Auch zukünftig wolle man an der Weiterentwicklung der Menüs arbeiten ganz im Sinne einer gesundheitsfördernden Ernährung.
 
http://www.apetito-catering.de/


stats