Schulverpflegung

10 Prozent Bio auch in Schulen

Was bedeutet eine zeitgemäße und nachhaltige Versorgung von Kindern und Jugendlichen unter anderem mit Bio-Produkten? Antworten auf diese und andere Fragen möchte eine weitere Infoveranstaltung der bundesweiten Kampagne ’10 % Bio. Das kann jeder’ des Bundesprogramms Ökologischer Landbau am Mittwoch, den 1. Dezember 2004 bieten. Im Technologie- und Gründerzentrum in Kassel dreht sich ab 13.00 Uhr alles um die optimale Versorgung von Schülern sowie den Einsatz von Bio-Produkten. Zielgruppen: Eltern, Lehrer, Schulleiter und -träger sowie Essenslieferanten. Neben anderen wird Holger Pfefferle von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung aus Bonn einen Vortrag über gesunde Schulernährung halten und zudem über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verpflegungssysteme berichten. Zusätzlich werden Referenten aus der Praxis wie zum Beispiel Küchenleiter Klaus-Martin Greve von der Waldorfschule, Göttingen, wichtige Tipps und Anregungen zum erfolgreichen Einsatz von Bio-Produkten geben.. Das genaue Programm der Veranstaltung sowie weitere Infos gibt es unter Fon: 069/977819-0,

Internet:

www.biokannjeder.de.

oder

wwww.oekolandbau.de.

stats