Segafredo

100. Franchise-Outlet eröffnet

München ist für Segafredo die Stadt unternehmerischer Meilensteine: 18 Jahre nachdem hier der erste Franchise-Betrieb als Botschafter italienischer Caffèkultur an den Start ging, eröffnete am 9. Oktober in der bayerischen Landeshauptstadt die deutschlandweit 100. Segafredo-Espressobar. Im Tal No. 1 gelegen bietet das Outlet mit 55 qm Barbereich, 27 Innenplätzen sowie 35 Sitzgelegenheiten auf der säulenumrahmten Außenterrasse genügend Platz für viele ’attimi di piacere’, italienische Genussmomente. Passend zu diesem Anlass präsentierte Franz Schwaiger, Geschäftsführer Segafredo Zanetti Deutschland, ’100 attimi di piacere’, ein 260-Seiten-starkes Trend-Buch rund um italienische Lebens- und Genusskultur. Franchisenehmer des 100. Betriebes ist der langjährige Segafredo-Partner Othmar Wimmer, der damit seine zweite Espressobar führt. Größter Franchisepartner in Deutschland ist SSP mit 16 Espressobars, gefolgt vom Porta Möbelhaus (7). Mit deutschlandweit insgesamt 11 neueröffneten Franchise-Stores bis Ende des Jahres ist 2008 ein ausgesprochen erfolgreiches Entwicklungsjahr für die itlienische Caffè-Kette. Deutschland ist ein bedeutender Markt für Segafredo Zanetti: 25 % der weltweiten Franchisestores stehen in der Bundesrepublik. 10 % der 2007 weltweit 120 neueröffneten Espressobars gingen in Deutschland an den Start. Stefano Trombetti, CEO Segafredo Zanetti Worldwide: „Wir sind mit unserem Caffè-Angebot seit über 30 Jahren in Deutschland. Hier haben wir starke Wurzeln.“ Bis zur Eröffnung des 200. Betriebes in Deutschland werden keine weiteren 18 Jahre vergehen, ist der CEO überzeugt. www.segafredo.de Redaktion food-service Segafredo, Espressobar, Coffee Shop, Franchise, Systemgastronomie


stats