Steigenberger Akademie

110 neue Schüler starten die Ausbildung

Die Kaderschmiede der Frankfurter Steigenberger Hotels AG befindet sich im Aufschwung: 110 junge Menschen aus insgesamt 12 Staaten weltweit haben sich zum Ausbildungs­beginn am 1. September 2003 für eine Aus- und Weiterbildung an den Steigenberger Hotelfachschulen der Steigenberger Akademie GmbH oder für ein Studium an der Steigenberger Akademie für Hotelmanagement in Bad Reichenhall entschieden. Insgesamt 160 junge Leute besuchen derzeit die drei Ausbildungs-Einrichtungen der Steigenberger Akademie GmbH – davon 53 Prozent weibliche und 47 Prozent männliche Teilnehmer. Mit einem Zugang von 65 Schülern schreibt die staatlich anerkannte einjährige Steigenberger Hotelberufsfachschule eindrucksvolle Zahlen. Auch die staatlich anerkannte zweijährige Steigenberger Hotelfachschule meldet alljährlich Schülerzuwächse. So starten im September 2003 27 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung zum/zur Hotelbetriebswirt/in. Aufgrund der wachsenden Schülerzahlen hat sich die Schulleitung entschieden, durch zusätzliche Klassen die Klassenstärken zu verringern, um die Ausbildung noch intensiver gestalten zu können. Im September 2002 startete der erste neue, sechssemestrige Studiengang „Ökonomisches Hotelmanagement“ mit Abschluss „Hotelökonom/in“ an der Steigenberger Akademie für Hotelmanagement. Inzwischen besuchen diesen Studienzweig - mit Neuzugang von 18 Teilnehmern seit September 2003 - insgesamt bereits 35 Studenten. Die Aufnahmekapazität wurde auf 20 Teilnehmer je Studienbeginn im April und September begrenzt, da alle Studenten im 3. und 4. Semester Pflichtpraktika insbesondere in Steigenberger Betrieben absolvieren. Aktuell hat die Steigenberger Akademie eine neue, ausführliche Ausbildungs-Broschüre auf den Markt gebracht. Infos unter www.steigenberger-akademie.de




stats