Shopping-Center Limbecker Platz, Essen

13 % Gastronomie

200 Geschäfte, davon 25 Gastronomie-Einheiten, bietet seit Ende Oktober das ECE-geführte Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen. Im März 2008 eröffnete das Center mit 100 Stores, nun steht mit Abschluss des 2. Bauabschnitts eine Mietfläche von 70.000 qm einem Einzugsgebiet von rund 1,7 Mio. Menschen zur Verfügung.

17,5 Mio. Besucher zählte man seit der ersten Teil-Eröffnung, lässt die fürs Center-Management verantwortliche ECE verlauten. Nun geht man bei doppelter Ladenzahl davon aus, dass sich auch die Frequenz verdoppeln wird. Auf 250 Mio. EUR wird die Umsatzerwartung für 2010 beziffert. Bei rund 300 Mio. EUR lag die Investitionssumme, die zu 60 % von der Hamburger Real Union Investment Real Estate GmbH und zu je 20 % von der Karstadt Immobilien AG sowie vom Betreiber ECE getragen wurde.
Die Mieterstruktur setzt sich aus 40 % regionalen Anbietern aus Essen und der Ruhrregion sowie 60 % nationalen und internationale Filialisten zusammen. Bekleidungskonzepte belegen rund ein Drittel der Gesamtfläche, mit rund einem Viertel der Mietfläche hat Karstadt den größten Anteil für sich beansprucht. „Positiv: Der Vermietungsstand liegt bei 100 %", erklärt Thomas Glindmeyer, Bereichsleiter ECE, Hamburg.

Zu den 25 Gastronomen, die den kulinarischen Part bestreiten, zählen überregionale Systemanbieter wie Nordsee, McDonald's, Subway, Starbucks, Cha Cha und Häagen Dazs einerseits sowie regionale Player andererseits: z.B. Curry Karl, Casa Italiana, diverse Asia-Konzepte, Eisanbieter und verschiedenen Bar-Formeln. Zwölf Gastronomie-Einheiten findet der Besucher in  der Gourmet Lounge (Foodcourt) im 1. OG, die übrigen verteilen sich auf Basement, Erdgeschoss und weitere Einzellagen im 1. OG.

http://www.ece.com/

http://www.limbeckerplatz.de/


stats