CH

132 Einwohner pro Gastgewerbe-Betrieb

Die Schweiz gehört zu jenen Ländern in Europa mit der höchsten Gastro-Dichte pro 1.000 Einwohner. Oder umgekehrt: Mit der niedrigsten Anzahl Einwohner pro Betrieb.



Aus den jüngsten Angaben des Kompetenzzentrums für das Gastgewerbe und die Hotellerie in Kriens (Michael Hostmann) ergibt sich folgendes: In Graubünden gibt es so viele gastgewerbliche Betriebe (Hotels, Restaurants & Co.), dass auf eine Unit lediglich 58 Bürger kommen. Wohlgemerkt, gerechnet ohne Touristen. Am anderen Ende der Skala: Basel-Land mit 236 Bürgern pro Betrieb. Der Schweizer Schnitt liegt bei 132.



Hier die komplette ‚Hitliste’:



Einwohner pro Gastgewerbe-Betrieb



58 Graubünden

65 Wallis

79 Uri

80 Appenzell Innerrhoden

91 Obwalden

93 Tessin

98 Glarus

98 Appenzell Ausserrhoden

114 Jura

121 Schwyz

135 Neuenburg

138 Genf

141 Schaffhausen

142 St. Gallen

144 Nidwalden

150 Bern

151 Thurgau

155 Waadt

166 Basel-Stadt

178 Freiburg

178 Solothurn

182 Luzern

186 Zug

215 Zürich

220 Aargau

236 Basel-Land



132 Schweizer Durchschnitt



Quelle: AZ Direct AG, Rotkreuz/Bundesamt für Statistik.

Bearbeitung: Kompetenz-Zentrum AG

www.kompetenz-zentrum.com

stats