BP/Aral-Shops

13,6 % Umsatzplus mit Fast-Food

Für die Deutsche BP AG verlief das Geschäftsjahr 2004 deutlich erfolgreicher als 2003. Der Umsatz der Deutsche BP AG stieg von 37,7 Mrd. € im Jahre 2003 um 2,3 Mrd. € auf 40 Mrd. € im Jahre 2004. Das deutliche Umsatzplus spiegelt vor allem das gestiegene Preisniveau im Mineralöl- und Petrochemiegeschäft wider. Aral ist weiterhin ’Nummer Eins’ im deutschen Tankstellenmarkt. Das BP/Aral Tankstellennetz in Deutschland umfasste Ende 2004 insgesamt 2.579 Stationen, davon 81 Autobahn-Tankstellen. Das Tankstellen-Shop- und Waschgeschäft war auch 2004 von schwierigen Rahmenbedingungen gekennzeichnet. Der Außenumsatz im Shop-Geschäft der BP/Aral Tankstellen ging leicht zurück. Verglichen mit der allgemeinen Entwicklung des Convenience-Marktes fiel der Umsatzrückgang bei BP/Aral aber geringer aus. Positiven Einfluss hierauf hatte ein erneutes Umsatzplus von 13,6 % im Fast Food Bereich auf 150 Mio. €. Diese positive Entwicklung ist auf die Vereinheitlichung des Angebots und die Einführung neuer "SuperSnacks" zurückzuführen. Die ersten drei Monate zeigen im Shopgeschäft einen stabilen Umsatztrend, trotz höchstpreisbedingtem Absatzrückgang im Tankgeschäft.

Der Ausbau des Food Service-Geschäftes und die Konzentration auf die Bereiche "Hunger & Durst" im Shopgeschäft sind Teil eines umfangreichen Transformationsprozesses. Die Tankstellen sollen künftig wie ein professioneller Einzelhändler agieren. Der Raum Berlin mit 135 Stationen ist Pilotmarkt. Insgesamt wird Aral allein in Berlin bis 2008 rund 20 Mio. € investieren. Bei erfolgreichem Verlauf wird über die Ausweitung auf weitere deutsche Märkte bzw. Regionen entschieden. Für die Umsetzung sind Investitionen in Höhe von insgesamt 250 Mio. € vorgesehen. Ziel im Tankstellenbereich ist es, mit der Marke Aral die führende Position im Kraftstoff- und Convenience-Sektor in Deutschland weiter zu stärken und auszubauen. Die Strategie zielt vor allem darauf ab, den Kunden noch mehr in den Mittelpunkt zu stellen und im Convenience-Geschäft wie ein professionelles Einzelhandelsunternehmen zu agieren.

stats