Compass Group Schweiz

14 neue Verträge in der Westschweiz

Compass Group Schweiz, die in der gesamten Westschweiz bereits sehr gut vertreten ist, verstärkte ihre Anwesenheit auch in Genf. Am 6. Dezember wurde die Cafeteria für die Mitarbeiter der Lenz & Staehelin und am 14. Februar für die des World Council of Churches eröffnet, beide werden von Eurest geführt. Unter derselben Marke findet am 28. Februar 2005 die Eröffnung des Restaurant UBS Acacias statt.



Im Dezember letzten Jahres hat Compass Group mit ihrer für die öffentliche Gastronomie zuständigen Marke Select Service Partner mit der Führung mehrerer Bergrestaurants begonnen. In Nendaz übernahm das Unternehmen die Leitung des Restaurants Tracouet. Dieses beinhaltet zwei Selbstbedienungsrestaurants sowie ein Restaurant mit Tischservice. Ausserdem ergaben sich Synergien zu den anderen Bergbetrieben von Télénendaz, insbesondere im Einkaufsbereich. Anfangs Jahr hat Select Service Partner zudem die Verwaltung der Cafeteria des Ariana-Museums übernommen. Ausserdem wurden die Verträge von drei Restaurants im Internationalen Flughafen in Genf verlängert.



Compass Group war in Verbier durch ihre Zusammenarbeit mit Roland Pierroz und durch die Catering-Aktivitäten für des Festival der klassischen Musik bereits sehr gut verankert. Diese Position konnte durch die Übernahme der Leitung des Bergrestaurants Savoleyres sowie der beiden Mitarbeiterrestaurants Ruinettes und Médran noch verstärkt. Um dem hungrigen Skifahrer etwas Abwechslung zu ermöglichen, verwandelte Compass Group den oberen Stock des Restaurants Savoleyres in eine Pizzeria Mamma Leone’s, eine international renommierte Marke von Compass Group. Der Erfolg blieb denn auch nicht aus. Es ist schwierig, überhaupt noch einen Sitzplatz zu kriegen.

stats