Koblenz

15 Küchenmeister bestanden Prüfung

Vorneweg: Besondere Leistungen brachten Brunhilde Marker und Marko Kaschke. 15 stolze Küchenmeister absolvierten auch in diesem Jahr erfolgreich ihre Prüfung im Gastronomischen Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz. Neben den theoretischen Prüfungsfächern wie Betriebswirtschaftslehre, Recht, Mitarbeiterführung, Getränkekunde, Hygiene, Menükunde und Ernährungslehre müssen die Absolventen auch Talent und Erfahrung in der Küchenpraxis zeigen. Alle Teilnehmer präsentierten beste Ergebnisse. Brunhilde Marker wurde zugelassen, weil sie eine langjährige erfolgreiche Tätigkeit in der Gastronomie nachweisen konnte, ohne eine Gesellenprüfung absolviert zu haben. Seit Jahren managt sie ein Catering-Unternehmen und hat ihren männlichen Kollegen gezeigt, wie man mit Ehrgeiz, Fleiß und Organisation neben den familiären Herausforderungen auch die persönliche Karriereplanung meistern kann. Marko Kaschke erreichte in der praktischen Prüfung die Gesamtnote sehr gut. "Diese Anerkennung für ein Prüfungsmenü ist nicht alltäglich", so Jean-Luc Mundel, Leiter der Koch- und Serviceschule im GBZ und Mitglied des Prüfungsausschusses. Seine Handfertigkeiten erlernte Kaschke in der Spitzengastronomie und arbeitet zur Zeit im Restaurant Ente im Nassauer Hof, Wiesbaden. Der nächste Lehrgang beginnt im März 2004. Zukünftig wird diese Qualifikation auch berufsbegleitend angeboten. Ausführliche Informationen gibt Ester Pauly, Telefon 0261.30489-14.



stats