Vinzenz Murr

17. Bundesehrenpreis der DLG

Kürzlich überreichte Renate Künast, Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, die höchste deutsche Auszeichnung für Qualitätsprodukte an Evi Brandl und Sohn Alexander (Bildmitte). Vinzenz Murr erhielt den Preis damit bereits zum 17. Mal. Von 159 Wurstsorten, die das Münchener Unternehmen einreichte, wurde es mit 85 Gold-, 44 Silber- und 22 Bronzemedaillen belohnt. Eine Spitzenposition unter den deutschen Metzgern! Vinzenz Murr, bayernweit mit über 200 Betrieben präsent, macht allein mit seinen Imbissen und SB-Restaurants knapp 50 Mio. Euro Jahresumsatz. Unternehmerin Evi Brandl liegt damit unter den Top 30 Gastronomen dieser Republik. Übrigens, genau vor hundert Jahren, anno 1902, übernahmen Vinzenz Murr und seine Frau Rosa ein Metzgereigeschäft in der Sendlingerstraße 77. Das auch heute noch von der Inhaberfamilie geführte Unternehmen blickt also auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück.

stats