Cafe Del Sol

19. Standort in Fulda

Das neueste Cafe Del Sol öffnet morgen in Fulda-Petersberg seine Pforten. Damit zählt das sonnige Freestandersystem im Kolonialstil deutschlandweit 19 Standorte – drei davon in Hessen. Bis Jahresende sollen noch zwei weitere hinzukommen: Bayreuth und Göttingen. Wie immer gilt: großes Grundstück an Ausfallstraße, knapp 300 Plätze innen und 200 außen, großer Parkplatz für kostenlose Nutzung, hochsystematisierte Operations, breites Gästespektrum von 8 bis 80 und täglich von Frühstück bis nach Mitternacht geöffnet. Das Unternehmen Gastro & Soul mit seinen Inhabern Delf Neumann und Dirk Meder agiert mit einer eigenen Bauträgergesellschaft, man investiert pro Standort mehr als 2,5 Mio. EUR, der Umsatz pro Betrieb liegt durchschnittlich weit über 2 Mio. EUR. Die größte Besonderheit von Cafe Del Sol ist seine Standortphilosophie. Erstmals gelingt es einer freizeitgeprägten Kette, die überaus erfolgreiche und von Millionen Verbrauchern gelernte Standortlösung von McDonald's und Burger King mit ihren Autoschalter-Betrieben aufs eigene Konzept zu übertragen. www.cafedelsol.de Redaktion food-service Cafe Del Sol, Freestander, Fulda



stats