Lanxess Arena

2-Tages-Event Handball Champions League

Knapp 23.000 Besucher tummelten sich am Pfingst-Wochenende in der Kölner Lanxess Arena zur Endrunde der vier besten europäischen Handballmannschaften – bereits zum dritten Mal fand das Sporthighlight Velux EHF Final4 in der Multifunktionsarena statt. Zwei Tage à 12 h sorgten jeweils 700 Mitarbeiter der Gastronomiebetriebe unter Leitung von General Manager Oliver Merches für das leibliche Wohl der täglich knapp 23.000 Besucher –ausverkauftes Haus.


Das internationale Champions League Finale stand nicht nur für vier spannende Handball-Spiele der Spitzenklasse, sondern auch für eine organisatorische Herausforderung an die Eventgastronomie der Lanxess Arena:

- Versorgung von über 20.000 Besuchern pro Spiel, mehr als 12 h täglich

- Rund-um-die-Uhr-Catering von 500 Volunteers und 150 Technikern bereits an den Vorbereitungs- und Aufbautagen

- Catering für 500 Presse- und Medienvertreter, 14 Std. täglich

- VIP-Catering für täglich insgesamt 1.100 Gäste in den 3 VIP-Areas: International Lounge, Velux Lounge und im Backstage-Restaurant/EHF-Lounge

- Teamversorgung aller Mannschaften vor Ort und in den Trainingsbereichen

- Versorgung weiterer 2.500 VIPs pro Spiel in zusätzlichen VIP Räumlichkeiten/Zelten und anderen Lokalitäten.

 

Zu jedem Spiel wurden in den VIP Bereichen unterschiedliche Themenbuffets der teilnehmenden Nationen angeboten. Um diese Aufgabe zu bewältigen, wurden im Innen- und Außenbereich zusätzliche Outlet-Produktionsplätze inklusive Infrastruktur geschaffen.

 

Bei den Arena-Gästen jenseits der VIP-Bereiche standen aufgrund des guten Wetters besonders Bratwurst, alkoholfreie Erfrischungsgetränke und Bier hoch im Kurs: 20.000 Bratwürste täglich sowie knapp 300 hl AfG und über 300 hl Bier wurden verkauft. Insgesamt spülten die beiden Tage den Gastronomiebetrieben einen hohen sechsstelligen Nettoumsatz in die Tasche.

 

„Das positive Feedback der Veranstalter und das sensationelle Presseecho bestätigen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war. Unser Vertrag mit der EHF läuft noch bis einschließlich 2014, wir sehen den nächsten Jahren schon jetzt positiv entgegen und möchten die Verkaufsmengen nochmals steigern“, so Oliver Merches. Ein besonderes Lob sprach der Gastrochef seinem gesamten Team für seine tolle Leistung über mehrere Tage aus, denn erst 24 h vor dem Handballevent galt es, die Aktionärsversammlung eines Dax-Konzerns in der Lanxess Arena zu becatern.

 

www.lanxess-arena.de

 

 



stats