Maredo

2. Flughafen-Standort

Anfang April eröffnete die Steakhaus-Kette Maredo ihren zweiten Standort an einem Flughafen. Mit dem Restaurant (Grill und Café Lounge) im Terminal 2 des Flughafens München beginnt die Rollout-Phase dieser neuen Konzeptvariante.
„In Übereinstimmung mit unserer definierten Entwicklungsstrategie wollen wir unsere Marktstellung als Nr. 1 der Servicegastronomie in Deutschland und als Marktführer im Steakhaus-Segment weiter ausbauen“, so Uwe Büscher, geschäftsführender Gesellschafter der Maredo Restaurants.

Das bewährte Konzept wurde speziell für den Einsatz an Flughäfen um einen Cafè Lounge Bereich erweitert. Geboten wird - neben Steaks und Salat – ein umfangreiches Sortiment an salzigen und süßen Snacks. So kann der Gast ganztags zwischen Crostini, Focaccia, Pannini, aber auch Obstsalat und süßen Naschereien wählen.

Die Maredo Grill und Café Lounge entstand in einer Bauzeit von nur 8 Wochen und befindet sich im Terminal 2 auf Ebene 05 über dem Lufthansa Business Check in. Um den besonderen Herausforderungen bezüglich der Bauvorschriften am Flughafen gerecht zu werden, musste man zum Teil ganz neue Wege gehen. So wurden Designelemente, die sonst ausschließlich aus Massivholz hergestellt werden, hier mit einem Stahlkern im Inneren neuaufgebaut. Dieser wurde dann mit Holz in B1 Klasse ummantelt, um die gelernte Optik darzustellen.

Das großzügig gestaltete Restaurant bietet 170 Gästen Platz.

Die Maredo Gruppe, mit Sitz in Düsseldorf, gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Unternehmen der deutschen Gastronomie. Im Steakhaus-Segment ist Maredo mit über 30 % Marktanteil unangefochtener Marktführer. Im Geschäftsjahr 2010/2011 lag der Netto-Umsatz bei rund 98 Millionen Euro. Mit über 1.700 Mitarbeitern in Service, Grill, Küche und Verwaltung werden pro Jahr etwa 7,6 Mio. Gäste bedient.

www.Maredo.de
 


stats