Außer-Haus-Konsum

2002 ein Rückwärtsjahr

Essen außer Haus in Deutschland: Nicht überraschend sind, jedenfalls in der Tendenz, die Zahlen, die das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, heute bekanntgab. Demnach haben die Deutschen im vergangenen Jahr pro Kopf durchschnittlich 373 Euro in Restaurants, Kneipen & Co. ausgegeben. Das waren pro Kopf 14 Euro weniger als 2001. Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland erzielten 2002 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes aus dem Verzehr von Speisen und Getränken rd. 31 Mrd. Euro Umsatz. Dies sind 1,9 Mrd. Euro oder 5,8 % weniger als vor fünf Jahren. Seit 1997 sind damit die Außer-Haus-Ausgaben pro Einwohner um 25 Euro gesunken. www.destatis.de



stats