Wisag Bilanz

2006 weiter auf Erfolgskurs

Die Wisag Service Holding, Frankfurt am Main, kann auf ein erfolgreiches Jahr 2006 zurückblicken. Trotz des am Dienstleistungsmarkt herrschenden Preisdrucks und auch trotz zunehmendem Mangel an qualifiziertem Personal konnte das Unternehmen seinen Umsatz, nach eigenen Angaben, durch organisches Wachstum und erfolgreiche Akquisitionen deutlich steigern. Mit 682,0 Mio. € Umsatz (2005: 579,0 Mio. €) festigte die Wisag zusammen mit der Schwestergesellschaft HiServ ihre Position auf Platz 2 des deutschen Facility Management Marktes. Das Gesamtumsatzwachstum setzt sich zusammen aus 8,4 Prozent organischem Wachstum und 7 Prozent Wachstum durch Übernahme von Unternehmen. Damit gelang der Wisag nahezu eine Verdoppelung ihrer Wachstumsrate im Vergleich zum Vorjahr.

Die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens spiegelt sich auch in der Ertragssituation wider. Obwohl – bedingt durch die Integrationsaufwändungen für übernommene Unternehmen – die prozentuale Ertragsquote von 4,5 Prozent in 2005 auf 4,2 Prozent in 2006 leicht gesunken ist, konnte das absolute Ergebnis wiederum von 21,3 Mio. € (2005) auf nunmehr 23,1 Mio. € (2006) gesteigert werden.

Da im Dienstleistungssektor die Menschen über Erfolg und Misserfolg entscheiden, wuchs mit Umsatz und Ertrag auch die Zahl der Mitarbeiter deutlich. Insgesamt stieg die Mitarbeiterzahl um über 2.000 Menschen von 20.608 (2005) auf 22.625 (2006) an. Dazu gehörten 2006 auch 255 Auszubildende. Auch hier ging es voran, die Zahl von 180 (2005) Ausbildungsplätzen stieg in 2006 nochmals um 75 Ausbildungsplätze.

stats