Phantasialand

2009 mit positiver Entwicklung

Das Freizeitunternehmen Phantasialand, Köln-Brühl, zieht eine positive Jahresbilanz für 2009.
Es heißt, man konnte sich dem rückläufigen Touristen- und Übernachtungstrend im Bundesland Nordhein-Westfalen entziehen. Insbesondere mehr ausländische Touristen besuchten das Kurzurlaubsziel, so Marketing-Direktorin Birgit Reckersdrees. 'Es gelang unter anderem die Gästezahl aus den Niederlanden um hervorragende 45,8 % zu steigern'.

In der offiziellen Branchenstatistik steht das Phantasialand für 2008 mit 1,9 Mio. Besuchern und rangiert damit in Europa auf Platz 11 der großen Freizeitparks, aktualisierte Zahlen gibt es leider nicht.

Neben dem Park tragen die beiden Hotels Ling Bao und Matamba wesentlich zur guten Jahresbilanz des Unternehmens bei, so heißt es. Durchschnittlich 80 % Belegung, im Sommer sogar eine Auslastung von 90 %.

Zum Jahreswechsel 2009/10 waren die beiden Häuser komplett ausgebucht und das Phantasialand konnte rund 4.000 Gäste willkommen heißen. An 10 verschiedenen Locations wurde am Silvesterabend das neue Jahr begrüßt.

Gastronomisch wir der Freizeitpark auf rund 20 Mio. € geschätzt. Es gibt in der Anlage über 30 Foodservice-Verkaufspunkte.

http://www.phantasialand.de/



stats