WISAG-Aktion

22 Betriebe im Bio-Fieber

Unter dem Motto ’Bio. Mir zuliebe’ warb das Unternehmen WISAG ComforTables Catering Mitte Februar in 22 Betriebsrestaurants und Krankenhäusern für den Bio-Genuss in der Mittagspause. Unterstützt wurde der Frankfurter Caterer durch die Kampagne Bio. Mir zuliebe der CMA. Während der Aktionswoche stand täglich ein Bio-Menü auf dem Speisenplan. Tischgastbefragungen entscheiden nun, an welchen Standorten Bio-Lebensmittel langfristig eingesetzt werden.



„Die Bio-Testwoche ist bei uns sehr gut gelaufen“, berichtet Corinna Köhler, WISAG-Gastronomieleiterin des St. Barbara Krankenhaus in Attendorn, Nordrhein-Westfalen. Künftig plant Köhler den regelmäßigen Einsatz von Bio-Produkten sowohl in der Mitarbeiter-Cafeteria als auch bei der Patientenversorgung. Ebenso erfolgreich lief die Bio-Aktionswoche in der Europa-Zentrale des Spieleherstellers Nintendo of Europe in Großostheim. „Die Mitarbeiter wünschen sich öfters Bio auf den Tisch“, sagt Gastronomieleiter Mathias Weigand. In allen 22 Betriebsstätten standen die gleichen Bio-Gerichte auf dem Speisenplan. Als Bio-Renner entpuppten sich die Penne al pesto rosso, das Putengulasch mit Reis und die Spinat Feta-Tasche.



An der Aktionswoche Bio. Mir zuliebe beteiligten sich deutschlandweit 22 WISAG-Betriebe, darunter das Betriebsrestaurant im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin, die Allgemeine Deutsche Direktbank (DiBa) in Frankfurt am Main und Daimler Chrysler in Ludwigsfelde. Tischgastbefragungen entscheiden nun, in welchen Betrieben dauerhaft Bio-Produkte auf den Speisenplan kommen. „Die Resonanz der Tischgäste ist zu 90 Prozent positiv. Wir planen voraussichtlich in zehn Betrieben das Bio-Angebot fortzusetzen“, sagt Sandra Pahr-Hosbach. Nebenbei bemerkt: Schon jetzt steht fest, dass zehn Prozent Bio als Teil eines neuen Verpflegungskonzeptes für Kindertagesstätten der WISAG ComforTables Catering angeboten werden sollen.

stats