Starbucks

24 % Umsatzplus im Geschäftsjahr ’03

Gestern gab die Starbucks Corporation an ihrem Sitz in Seattle die Ergebnisse ihres Geschäftsjahres 2003 bekannt, das am 28. September endete. In 12 Monaten gelang dem Weltmarktführer im Bereich von Kaffeebars & Kaffeespezialitäten ein Umsatzplus von 24 % auf 4,1 Mrd. US$. Der Profit (net earnings) stieg in der 52-Wochen-Periode um 26 % auf 268,3 Mio. US$. Das macht 0,67 US$ Dividende pro Aktie (VJ 0,54). Es war das 12. Jahr in Folge mit einer Umsatzentwicklung von 5 % oder mehr auf bestehenden Flächen (comparable store sales growth). Weltweit zählt Starbucks zur Zeit über 7.000 Locations. Das Netto-Store-Wachstum betrug im betrachteten Geschäftsjahr in Nordamerika 858 Units (535 Eigenregie, 323 Lizenz). International waren es in 12 Monaten 343 zusätzliche Einheiten (67 Eigenregie und 276 lizenziert). Das macht auf der totalen Ebene ein Wachstum von gut 1.200 Units. Iststand: 5.570 Units in Nordamerika und 1.655 Units weltweit. Will heißen 7.225 unterm Strich. Die Ziele fürs Fiskaljahr 2004: Eröffnung von rund 1.300 neuen Stores auf globaler Basis. Davon entfallen über 900 allein auf Nordamerika und 350 auf den Rest der Welt. Und wieder peilt man im großen Durchschnitt ein Same-Store-Sales-Plus von 3 bis 7 %. Das neue Geschäftsjahr '04 begann mit sensationellen Oktober-Zahlen. 30 % Umsatzwachstum insgesamt bei einem Plus von 9 % auf vergleichbaren Flächen. In 4 Wochen kamen 116 Outlets neu dazu - 81 in Nordamerika und 35 international. Deutschland: In Wiesbaden eröffnete Anfang November der 30. Store der Marke. Gestartet ist man im Mai 2002 in Berlin, Ende letzten Jahres dann Start der Expansion außerhalb der Hauptstadt. Joint Venture-Partner ist Karstadt.www.starbucks.com



stats