Autohöfe

24-Express Autohof Bad Rappenau mit innovativen Lösungen erfolgreich

Der zwei Jahre junge Betrieb der 24-Autohöfe verbucht seit seiner Eröffnung im Sommer 2006 eine rasante Entwicklung. Mit einem breiten Leistungsspektrum, darunter auch ein Subway-Restaurant, präsentiert man sich als „kompetenter Partner alle Verkehrsteilnehmer“. Pächter Kay Nekolny hat bereits im Mai dieses Jahres ein Subway-Outlet in seinen Autohof integriert. Inklusive 24-Café und 24-Service-Restaurant offeriert er damit das komplette Spektrum vom schnellen Brot-Snack und der Tasse Kaffee bis zur ganzen Mahlzeit. Außerdem gibt es Subway-Betriebe an den 24-Autohöfen Gramschatzer Wald und Sulz-Vöhringen (seit Sommer 2008). Vom Internet-Terminal bis zum Kinderspielplatz und – ganz neu – einer Erdgas-Tankstelle, der ersten innerhalb der 24-Gruppe, zeigt Nekolny sich innovationsbewusst wie kundenorientiert: Nicht nur Lkw- und Reiseverkehr frequentieren seinen Autohof, sondern auch Kunden aus der Region Heilbronn. Ein Vorzeige-Standort der 24-Autohöfe mit derzeit sieben Outlets (fünf weitere in der Entwicklung), übrigens in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge zur besten Autohof-Kette Deutschlands gewählt. www.24-autohof.de Redaktion food-service Autohöfe, Subway, Kay Nekolny, Erdgas-Tankstelle


stats