Compass Schweiz

25 Neueröffnungen zu managen

„Compass Group ist auf sehr gutem Weg“, freut sich Jon Clalüna, CEO von Compass Group (Schweiz) AG. „Wir haben in den nächsten Monaten 25 Neueröffnungen zu bewältigen und werden dafür zusätzlich 250 Personen einstellen.“ In der Division Ausbildung kommen drei Restaurants in der Zürcher Hochschule Winterthur (Juli 2004), eines im Gymnasium Menzingen (August 2004) und der Lern- und Vergnügungspark Kindercity in Volketswil (Oktober 2004) hinzu. Die Division Gesundheit wird ergänzt mit der Projektleitung für die Zentralküche für den Klinikverbund Embrach/Winterthur und das Pflegezentrum in Kloten (beide Juni 2004). Auch die Division Administration & Industrie wächst weiter. Die neuen Kunden heissen Moby Sihlcity in Zürich (Juni 2004), Siemens Nixdorf und Rega in Kloten sowie der Wirteverein in Affoltern (alle drei Juli 2004). Im September 2004 eröffnen im Airside Center des Flughafens Zürich-Kloten unter der Division Verkehrsgastronomie weitere 13 Betriebe. Es entstehen vier eigenständige und originelle Bar-Konzepte, eine Markthalle mit dem Namen Universal, in der der Gast zwischen einem Burger King, den Eigenmarken Mamma Leones (Pizza) und Caffè Ritazza sowie einem Free flow-Bereich mit frischen und gesunden Produkten wählen kann. Dazu kommen fünf Gate-Bars, welche die abfliegenden Passagiere beim Warten auf das Boarding verwöhnen. Das zur Zeit noch im Bau befindliche Airside-Gebäude dient nach der Passkontrolle als Shopping- und Aufenthaltsbereich für alle abfliegenden Passagiere. Im Bahnhofterminal des Flughafens eröffnet Compass Group zudem das Bill Bentley Pub mit einem farbenfrohen und vielseitigen Eröffnungs-fest am 15. Juli 2004. Am 15. September 2004 wird das Airside Center offiziell in Betrieb genommen. Vom 10. bis 12. September ist ein grosser Teil des Flughafens für die Öffentlichkeit zugänglich. Compass Group ist als offizieller Caterer für die Verpflegung der schätzungsweise 200'000 Besucher zuständig. „Eine Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Wir werden an diesen drei Tagen alle verfügbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Flughafengelände haben“, sagt Jon Clalüna. Auch rückblickend kann sich Compass Group freuen. Seit Beginn des Finanzjahres im Oktober 2003 konnten bereits neun zusätzliche Restaurants und vier Anlieferbetriebe eröffnen werden. Darunter sind bekannte Namen wie die Clinique de Genolier in Genolier oder PostFinance in Bern. Auch in der Westschweiz geht die Expansion ungebrochen weiter mit den Vertragsverlängerungen der vier wichtigen Unternehmen Galexis SA in Ecublens, Reuters SA in Genf, La Genvoise Assurance in Genf und der Administration Cantonale des impôts in Lausanne. Eine zusätzliche Anlieferung erfolgt auf den Schulbeginn hin ab dem 26. August 2004 an drei verschiedene Orte der Accueil extrascolaire de la ville de Fribourg. Bereits zum dritten Mal ist Compass Group auch wieder als offizieller Caterer für das Festival de Verbier im Juli engagiert. Compass Group (Schweiz) AG schloss das letzte Finanzjahr mit einem sehr erfreulichen Ergebnis ab. Der Umsatz nahm gegenüber dem Vorjahr um 20 auf 254 Millionen Schweizer Franken zu. Der Gewinn entwickelte sich ebenfalls deutlich über dem Durchschnitt der Branche. Für das Finanzjahr 2003/2004 ist ein Umsatz von 270 Millionen Schweizer Franken budgetiert.



stats