Münchner Knödelei

25.000 Knödel in 16 Tagen

"Da geht’s rund": Diesem Motto wurde die, von den ROK Restaurants betriebene, Münchner Knödelei bei Ihrem ersten Oktoberfest-Auftritt wirklich gerecht. Mehr als 25.000 Knödel und ca. 125 hl Bier servierte man seinen Gästen während der 16 Wiesntage, der Gesamtumsatz lag bei 241.000 EUR (umsatzstärkster Tag: 28. September mit 27.600 EUR). Die Renner im Zelt: Münchner Schweinebraten mit Kartoffelknödelbrummer (1.200 Portionen), das Knödeltrio (950) sowie der Spezialknödel (820). Im Straßenverkauf: Kräuterknödel mit dampfiger Schwammerlsuppe (1.330), Speckknödel mit Rinderkraftbrühe (1.150) und Kasknödel in Tomatensoße (940). Das Zelt war sowohl tagsüber, als auch abends sehr gut besucht", heißt es aus dem Unternehmen. "Über die positive Resonanz von den verschiedenen Seiten haben wir uns sehr gefreut. Unsere umfangreichen Vorbereitungen für das Debüt haben sich ausgezahlt", so weiter. Auch auf dem nächsten Oktoberfest will die Münchner Knödelei das ‘bayerische Kulturgut Knödel‘ von seiner schönsten Seite präsentieren und freut sich jetzt schon, wenn es wieder heißt: "Geh‘ma Knödeln!" www.rok-restaurants.de




stats